[Gerald Burggraf]

Ein Denkmal für Jahoda eingeweiht / Marie Jahoda ist Namensgeberin für den Platz vor dem Gemeindezentrum. Nationalratspräsidentin als Ehrengast

in: NÖN (Sankt Pölten), Nr. 40 (6. Oktober 2010), S. 41.

Die Veröffentlichung auf dieser Website erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Gerald Burggraf, Schwechat. Beachten Sie das Copyright!

41

Ein Denkmal für Jahoda eingeweiht / Marie Jahoda ist Namensgeberin für den Platz vor dem Gemeindezentrum. Nationalratspräsidentin als Ehrengast.

GRAMATNEUSIEDL / Mit einer gut besuchten Veranstaltung wurde der Platz vor dein Gemeindezentrum feierlich in »Marie-Jahoda-Platz« umbenannt.

Zu diesem Anlass gab es vor dem eigentlichen Festprogramm eine Führung mit dem Grazer Universitätsprofessor und Marienthal-Experten Reinhard Müller durch die ehemalige Arbeiterkolonie. Dabei zeigte er zahlreichen interessierten Menschen aus der Umgebung sowie Gramatneusiedl die wichtigsten Punkte im damaligen Fabriksgelände.

Dabei beschrieb er etwa die Wohnqualität in Marienthal, die alles andere als gut war, und schaffte so einen faszinierenden Einblick in die Gramatneusiedler Vergangenheit.

Marienthal-Experte Reinhard Müller vor dem geplanten Museum.

Reinhard Müller führte einen Spaziergang durch Marienthal.

Auf den Spaziergang folgte der Festakt

Direkt nach dem Spaziergang startete das Festprogramm. Dazu waren unter anderen Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer und Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Josef Leitner erschienen. In der Eröffnungsrede von Bürgermeisterin Erika Sikora sprach sie die Freude über den einstimmigen Gemeinderatsbeschluss zur Umbenennung des Platzes aus. Prammer würdigte daraufhin Marie Jahoda für ihre Arbeit für die Wissenschaft: »Marie Jahoda war eine Wegbereiterin für Frauen in der Wissenschaft und der neu benannte Platz ist ein Symbol für das Engagement der Wissenschaft und der Gesellschaft.« Leitner strich wiederum heraus, dass Jahodas Marienthal-Studie noch immer eine Aktualität besitzt, wie die Wirtschaftskrise zeigt. Daraufhin versuchte der Experte Reinhard Müller, den Besuchern die Person Marie Jahoda näher zu bringen. Als Abschluss der Veranstaltung wurde noch der Film »Einstweilen wird es Mittag«, eine Dokumentation über Marienthal, gezeigt.

Reinhard Müller, Gerhard Razborcan, Erika Sikora, Barbara Prammer und Josef Leitner auf dem neu benannten Vorplatz des Gemeindezentrums in »Marie-Jahoda-Platz«.

FOTOS: GERALD BURGGRAF

Die Kinder der Hauptschule Gramatneusiedl sowie der Musikverein Gramatneusiedl sorgten für die musikalische Unterhaltung beim Fest.