FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Fritz Taschke [d.i. Friedrich Taschke]

Gedichtln, Geschichtln und Kritzln. (Gedichtband geschrieben und illustriert von Fritz Taschke. 1. Auflage.)

Gramatneusiedl: Verlag Friedrich und Raimund Taschke 2009, 31 S.

Es handelt sich dabei um eine Sammlung mit von Texten Friedrich Taschke (geb. 1932), verfasst in der Umgangssprache von Marienthal beziehungsweise Gramatneusiedl, und mit Illustrationen des Autors. Der Band, aus dem auf dieser Website Fritz Taschke selbst zwei Beispiele liest, enthält:

Harmonie, S. 3;

Mei Österreich, S. 4;

Am Laund, S. 5;

A Gramatneisiedla, S. 6–7;

Marientoi, S. 8–11;

Gramatneisiedl, wieda freie Gmoa!, S. 12–13;

Unsere Stroßn, S. 14;

Erntedaunk, S. 15;

Da Herbst, S. 16;

A heilige Nocht, S. 17;

A neiches Joah, S. 18;

Da Gsaungsverein, S. 19–20;

Da Obend geht z'End, S. 21;

Zum 140. Vereinsjubiläum, S. 22;

Unsa Blosmusik, S. 23;

Da guade Ton, S. 24;

A Anekdote, S. 25;

De beidn lustign Dudla, S. 26;

Da ärmste Wirt, S. 27;

Zum Hobellied, S. 28;

Kultur am Bauernhof. Faschingsabend bei Familie Leo Wittner 2008, S. 29;

Summa Cum Laude. International Youth Music Festival Vienna und die Musikantn-Bim im Donaupark, S. 30–31.

Friedrich Taschke liest:

A Gramatneisiedla. (In Arbeit!)

Marientoi. (In Arbeit!)

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Chronologische Bibliografie
Alphabetische Bibliografie
 
Dichtung
Biografien