FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Leopold Eder

geb. Seitzersdorf-Wolfpassing (heute zu Hausleiten), Niederösterreich, am 13. November 1899

gest. Wien, am 2. September 1963

katholischer Theologe, auch für Gramatneusiedl zuständiger Pfarrer

Leopold Eder wirkte 1924 bis 1925 als Seelsorger in Lichtenegg (Niederösterreich). 1925 kam er als Kooperator nach Moosbrunn (Niederösterreich), wo er besonders mit der Betreuung der Filialkirche in Gramatneusiedl (Niederösterreich) betraut war. Eder initiierte 1927 die ein Jahr später erfolgte Gründung der katholischen Jugendorganisation »Verein ›Frohe Kindheit‹« und den Bau des 1928 eröffneten Katholischen Vereins- und Kinderheims in Gramatneusiedl. 1931 wurde Eder Provisor und 1933 Pfarrer in Moosbrunn und übernahm 1931 die Kinderbewahranstalt der mittlerweile stillgelegten Textilfabrik Marienthal für die Pfarre Moosbrunn, welche nunmehr als Kindergarten Gramatneusiedl weitegeführt wurde. Mit der Schaffung einer eigenen Pfarrgemeinde Gramatneusiedl 1950, welche von Georg Grausam (1911–1977) geleitet wurde, verblieb Eder in Moosbrunn. Er leistete wichtige Vorarbeiten für die von Georg Grausam verfasste, jedoch Fragment gebliebene »Chronik von Gramatneusiedl«.

Über und Texte von Leopold Eder auf dieser Website

● Schallerl, Anton [& Lehner, Anton & Dittrich, Eduard & Knell, Josef & Scheller, Johann & Macho, Josef & Eder, Leopold & Grausam, Georg]: Denkbuch d[er] Pfarre Moosbrunn. [Band 1]: 1830–1871. [Moosbrunn 1835–1871], 447, [XXXVI] S. (insgesamt 499 S.); Handschrift, Druckwerk:

● Grausam, Georg [& Kirch, Erich]: Geschichte von Gramatneusiedl von Konsistorialrat H[errn] H[ochwürden] Pfarrer Georg Grausam. [Überarbeitet und zu einem Typoskript zusammengestellt von Erich Kirch. Gramatneusiedl 1977/1983], unpaginiert (277 S.) & [11] S. Beilagen & [2] S. (insgesamt 306 S.); Maschinenschrift, teilweise mit handschriftlichen Anmerkungen, und Bilddokumente:

● Grausam, [Georg]: † Unvergessen bleibt Dechant Leopold Eder, gestorben am 2. Sept. 1963 (begraben in Hausleiten), in: Pfarrblatt St. Peter und Paul für Gramatneusiedl, Marienthal, Neureisenberg und Neu-Mitterndorf (Kirchbergersiedl.) (Gramatneusiedl), 13. Jg., Nr. [1] (April 1963–Jänner 1964), S. 6–8:

● Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand:
Juni 2008

Auf dieser Website
 
Biografien