FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Christian Fleck

geb. Graz, Steiermark, am 18. März 1954

Soziologe, Mitinitiator und bis 2006 Leiter des Archivs für die Geschichte der Soziologie in Österreich

Christian Fleck besuchte das Gymnasium in Graz (Steiermark), wo er 1972 die Matura ablegte. Anschließend studierte er 1972 bis 1979 Philosophie und Soziologie an der Universität Graz, wo er 1979 zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.) promoviert wurde. Daneben war er 1972 bis 1973 freier Mitarbeiter der Tageszeitung »Neue Zeit« (Graz) und 1978 bis 1979 der Zeitschrift »Extrablatt« (Wien). Fleck wurde 1989 an der Universität Wien für Geschichte der Soziologie und qualitative Sozialforschung habilitiert. Seit 1978 ist er Mitglied des Instituts für Soziologie der Universität Graz: 1978 bis 1979 Studienassistent, 1980 bis 1991 Universitätsprofessor (seit 1989 als Universitätsdozent), 1991 bis 1996 Assistenzprofessor und seit 1997 außerordentlicher Universitätsprofessor. Außerdem war er 1981 bis 1984 Lektor an der Montanuniversität Leoben (Steiermark), 1986 bis 1987 an der Universität Salzburg (Salzburg) und hält seit 1992 auch Lehrveranstaltungen an der Universität Wien ab. 1986 war Fleck Mitbegründer und bis 2000 Mitgesellschafter des »Büros für Sozialforschung« in Graz, 1987 Mitbegründer und bis 2006 Leiter des Archivs für die Geschichte der Soziologie in Österreich in Graz.

Selbstständige Publikationen von Christian Fleck

● (Redaktion) Hochschule und Gesellschaft. Arbeitsmaterialien. Graz: Österreichische Hochschülerschaft an der Universität Graz 1974, 3 Bände:

1. Band: Teil 1. 1974, 100 S.

2. Band: Teil 2. 1974, 170 S.

3. Band: (gemeinsam mit Werner Sauer) Teil 3. 1975, 80 S.

● Der prominente Überbau. Studien zur Sozialisationstheorie und Evolutionstheorie von Jürgen Habermas. Philosophische Dissertation, Universität Graz 1979, 207 S. (Maschinenschrift).

● (Redakteur) Korruption. Redaktion dieses Hefts: Christian Fleck und Helmut Kuzmics, Schwerpunktheft von: Kriminalsoziologische Bibliographie (Wien), H. 34. (1982), 122 S.

● (Herausgeber; mit Helmut Kuzmics) Korruption. Zur Soziologie nicht immer abweichenden Verhaltens. Herausgegeben von Christian Fleck und Helmut Kuzmics. Königstein/Taunus: Athenäum 1985, 302 S.

● Koralmpartisanen. Über abweichende Karrieren politisch motivierter Widerstandskämpfer. WienKöln: Böhlau 1986 (= Ludwig-Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft: Materialien zur Historischen Sozialwissenschaft. 4.), 319 S.

● Der Fall [Heinrich] Brandweiner. Universität im Kalten Krieg. Wien: Verlag für Gesellschaftskritik 1987 (= Biographische Texte zur Kultur- und Zeitgeschichte. 6.), 155 S.

● (Herausgeber) »Qualität und Quantität«. Zur Praxis der Methoden der Historischen Sozialwissenschaft. Herausgegeben von Gerhard Botz, Christian Fleck, Albert Müller, Manfred Thaller. Frankfurt/Main–New York, N.Y.: Campus 1988 (= Ludwig-Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft: Studien zur Historischen Sozialwissenschaft. Herausgegeben von Gerhard Botz, Albert Müller und Gerald Sprengnagel. 10.), 366 S.

● (Herausgeber) Marie Jahoda: Arbeitslose bei der Arbeit. Die Nachfolgestudie zu »Marienthal« aus dem Jahr 1938. Aus dem Englischen von Hans Georg Zilian. Herausgegeben und mit einer Einführung versehen von Christian Fleck. Frankfurt/Main–New York, N.Y.: Campus 1989 (= Ludwig-Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft: Studien zur Historischen Sozialwissenschaft. Herausgegeben von Gerhard Botz, Albert Müller und Gerald Sprengnagel. 11.), lxxii, 140 S. Original: Unemployed men at work (1938), in David Fryer & Philip Ullah (eds.): Unemployed people. Social and psychological perspectives. Milton Keynes-Philadelphia, Pa. 1987, S. 1–73.

● (Mit Hans Georg Zilian) Die verborgenen Kosten der Arbeitslosigkeit. Unter Mitarbeit von Josef Hödl und Anton Krickl. Frankfurt am Main: Hain 1990 (= Athenäums Monografien. Sozialwissenschaften. 33.), 254 S.

● Rund um »Marienthal«. Von den Anfängen der Soziologie in Österreich bis zu ihrer Vertreibung. Wien: Verlag für Gesellschaftskritik 1990 (= Österreichische Texte zur Gesellschaftskritik. 51.), 270 S. Zugleich Habilitationsschrift, Universität Wien 1989.

● (Mit Heinrich Berger) Otto Leichter – Studien zum Leben und politischen Wirken. Forschungsprojekt Zl. 20.511/2-22/90, gefördert vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und Projekt Nr. 3653 gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank. Endbericht. Salzburg: Ludwig-Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft 1993 (= LBIHS-Projektberichte. 7.),485 Bl.

● (Herausgeber) Bibliothek sozialwissenschaftlicher Emigration. In Verbindung mit Mitchell G[raham] Ash, Claus-Dieter Krohn, Edith Kurzweil, Helga Nowotny und Friedrich Stadler herausgegeben von Christian Fleck. Graz–Wien: Nausner & Nausner 1994–2007, 8 Bände:

1. Band: Marie Jahoda: Sozialpsychologie der Politik und Kultur. Ausgewählte Schriften, herausgegeben und eingeleitet von Christian Fleck, übersetzt von H[ans] G[eorg] Zilian. 1994, 387 S.

2. Band: Emil Lederer: Der Massenstaat. Gefahren der klassenlosen Gesellschaft. Herausgegeben und eingeleitet von Claus-Dieter Krohn, übersetzt von Angela Kornberger. 1995, 214 S.

3. Band: Else Frenkel-Brunswik: Studien zur autoritären Persönlichkeit. Ausgewählte Schriften, herausgegeben und eingeleitet von Dietmar Paier. 1996, 328 S.

4. Band: Kurt Blaukopf: Unterwegs zur Musiksoziologie. Auf der Suche nach Heimat und Standort. Kommentiert von Reinhard Müller. 1998, 383 S.

5. Band: Rose Laub Coser: Soziale Rollen und soziale Strukturen. Herausgegeben und eingeleitet von Lewis A[lfred] Coser, übersetzt von Ruth Kümmel. 1990, 270 S.

6. Band: Nina Rubinstein: Die französische Emigration nach 1789. Ein Beitrag zur Soziologie der politischen Emigration. Herausgegeben und eingeleitet von Dirk Raith, mit Beiträgen von Hanna Papanek und David Kettler. 2000, 256 S.

[7]. Band: Elsa Pappenheim: [Friedrich] Hölderlin, [Eduard Freiherr von] Feuchtersleben, [Sigmund] Freud. Beiträge zur Geschichte der Psychoanalyse, der Psychiatrie und Neurologie, herausgegeben und eingeleitet von Bernhard Handlbauer. Übersetzungen von Wilfried Prantner, Else Pappenheim und Stephen Frishauf. 2004, 606 S.

8. Band: Hans Speier: Die Intellektuellen und die moderne Gesellschaft, herausgegeben und eingeleitet von Robert Jackall. Übersetzt von Wilfried Prantner. 2007, 404 S.

● (Herausgeber) Anthony Giddens: Soziologie. Herausgegeben von Christian Fleck und Hans Georg Zilian. Übersetzt von Angela Kornberger, Maria Nievoll und H[ans] G[eorg] Zilian. Graz–Wien: Nausner & Nausner 1995, XXV, 867 S. Original: Sociology. Cambridge 1989.

● (Herausgeber) Marie Jahoda: Sozialpsychologie der Politik und Kultur. Ausgewählte Schriften, herausgegeben und eingeleitet von Christian Fleck, übersetzt von H[ans] G[eorg] Zilian. Graz–Wien: Nausner & Nausner 1995, 387 S.

● (Herausgeber) Wege zur Soziologie nach 1945. Autobiographische Notizen. Christian Fleck (Herausgeber). Leverkusen: Leske + Budrich 1996, 374 S.

● (Herausgeber) Ludwig Biró: Die erste Hälfte meines Lebens. Erinnerungen eines Grazer jüdischen Rechtsanwalts 1900 bis 1940. Graz: Droschl 1998, 367 S.

● (Herausgeber) Soziologische und historische Analysen der Sozialwissenschaften. Christian Fleck (Herausgeber). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2000 (= Österreichische Zeitschrift für Soziologie. Sonderband. 5.), 343 S.

● (Mit Heinrich Berger) Gefesselt vom Sozialismus. Der Austromarxist Otto Leichter (18971973). Frankfurt am MainNew York, N.Y.: Campus 2000 (= Studien zur historischen Sozialwissenschaft. 27.), 226 S.

● (Herausgeber) Paul Michael Neurath: Die Gesellschaft des Terrors. Innenansichten der Konzentrationslager Dachau und Buchenwald. Herausgegeben von Christian Fleck und Nico Stehr. Mit einem Nachwort von Christian Fleck, Albert Müller und Nico Stehr. Aus dem Englischen übersetzt von Hella Beister. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2004, 461 S.

● (Herausgeber) Paul Michael Neurath: The society of terror. Inside the Dachau and Buchenwald concentration camp. Edited by Christian Fleck and Nico Stehr. With an afterword by Christian Fleck, Albert Müller, and Nico Stehr. Boulder, Col.: Paradigm 2005, 320 S. Zuerst als Dissertation, Columbia University, New York 1951, unter dem Titel »Social life in the German concentration camps Dachau and Buchenwald«, 456 Bl.

● (Betreuer; mit Peter Gasser-Steiner) Distinktionen und Lebenslagen. Soziologische Einblicke in die Lebenslagen der Grazerinnen und Grazer. Betreuer: Christian Fleck und Peter Gasser-Steiner. Graz: [ohne Verlagsangabe] 2005, 268 S.

● (Betreuer) Distinktionen und Lebenslagen. Soziologische Einblicke in die Lebenslagen der Grazerinnen und Grazer. Betreuer: Christian Fleck und Peter Gasser-Steiner. Graz: [Institut für Soziologie] 2005, 268 S.

● (Betreuer; mit Peter Gasser-Steiner) Unternehmensgründungen und -schließungen. Soziologische Fallstudien über Motive und Kontexte. Forschungsergebnisse des Forschungspraktikums am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz. Studienjahr 2003/2004. Herausgegeben von: Ao. Prof. Dr. Fleck Christian, Ao. Prof. Dr. Gasser-Steiner Peter. [Graz: Institut für Soziologie 2005], 273 S.

● (Herausgeber) Paul F. Lazarsfeld: Empirische Analyse des Handelns. Ausgewählte Schriften. Herausgegeben von Christian Fleck und Nico Stehr. Aus dem Englischen übersetzt von Hella Beister. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2007 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft. 1822.), 342 S.

● Transatlantische Bereicherungen. Die Erfindung der empirischen Sozialforschung, Frankfurt: Suhrkamp 2007 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft. 1823.), 578 S.

Über und Texte sowie Dokumente von Christian Fleck auf dieser Website

● Fleck, Christian (geb. 1954): Rund um »Marienthal«. Von den Anfängen der Soziologie in Österreich bis zu ihrer Vertreibung. Herausgegeben vom Verein Kritische Sozialwissenschaft und Politische Bildung. Wien: Verlag für Gesellschaftskritik 1990 (= Österreichische Texte zur Gesellschaftskritik. 51.), 270 S.:

● Fleck, Christian: Marienthal. Die Polizei beobachtet die Sozialforscher, die die Auswirkungen der Arbeitslosigkeit beobachten. Eine Vorbemerkung, in: Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich. Newsletter (Graz), Nr. 16 (Dezember 1997), S. 3–7:

● Jahoda, Marie: Briefe an Christian Fleck. Keymers (Sussex), 1988, 2 Bl. (insgesamt 4 S.); Maschinenschrift:

● Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand:
März 2009

Bibliografie
Auf dieser Website
 
Biografien