FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Robert N. McMurry

das ist Robert Noleman McMurry

geb. Chicago, Illinois, am 19. Dezember 1901

gest. Chicago, Illinois, am 29. März 1985

Sozialpsychologe und Marktforscher

Robert N. McMurry machte 1925 seinen Ph.B. und 1932 seinen M.S. (Psychology) an der University of Chicago in Chicago, Illinois. 1927 bis 1931 war er in der Privatwirtschaft in den USA tätig.

1932 bis 1934 studierte Robert N. McMurry Psychologie an der Universität Wien, wo er 1934 zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.) promoviert wurde. Hier unterhielt er engen Kontakt zu Paul Felix Lazarsfeld (1901–1976), für den er auch einen Bericht über eine frühe Version der Marienthal-Studie verfasste.

1935 bis 1943 war Robert N. McMurry Verantwortlicher des Chicago Office of the Psychological Corporation, 1943 bis 1978 Marktforscher bei der von ihm gegründeten Firma »Robert N. McMurry & Co.« (seit 1953 »McMurry, Hamstra & Co.«, seit 1958 »McMurry Co.«).

Selbstständige Publikation von Robert N. McMurry

● Überprüfung und Erweiterung der [Louis Leon] Thurstoneschen Methode der Attitude Scales an einer Untersuchung über die Einstellung des Publikums in Österreich zur Reklame; Wien 1934, IV, 146 S. (Maschinenschrift). Philosophische Dissertation, Universität Wien 1934.

Über und Texte von Robert N. McMurry auf dieser Website

● McMurry, Robert N[oleman]: When men eat dogs, in: The Nation (New York, N.Y.), 136. Bd., Nr. 3522 (4. Januar 1933), S. 15–18:

● Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand:
März 2008

Bibliografie
Auf dieser Website
 
Biografien