FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Ottilie Metzl

das ist Ottilie Metzeles, verheiratete Salten

geb. Prag, Böhmen (heute Praha, Tschechische Republik), am 7. März 1868

gest. Zürich, Schweiz, am 22. Juni 1942

Schauspielerin

Ottilie Metzl debütierte am Städtischen Theater in Olmütz (Mähren; Olomouc, Tschechische Republik) und hatte danach Engagements in Marienbad (Böhmen; Mariánské Lázně, Tschechische Republik) und Linz (Oberösterreich).

1891 kam Ottilie Metzl nach Wien. Von 1891 bis 1899 gehörte sie dem Hofburgtheater in Wien an, seit 1901 dem Raimundtheater in Wien. Ihrem Mann zuliebe gab sie aber bald ihren Beruf als Schauspielerin auf.

Ottilie Metzl heiratete 1902 den Schriftsteller, Übersetzer und Dramaturgen Felix Salten (1869–1945), mit dem sie zwei Kinder hatte: Paul Salten (1903–1937), später Filmschaffender, und Anna Katharina Salten (1904–1977), später Schauspielerin und Übersetzerin, verheiratete Rehmann, verheiratete Wyler. Ottilie Metzl und ihr Mann verkehrten unter anderem im Kreis der Kunstmäzenin Jenny Mautner (1856–1938) und deren Mann, dem Großindustriellen Isidor Mautner (1852–1930), welcher seit 1925 auch Besitzer der Textilfabrik Marienthal war.

1938 flüchtete Ottilie Metzl mit ihrem Mann zu ihrer Tochter nach Zürich.

© Reinhard Müller
Stand:
September 2012

Biografien