FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Leopold Pausinger

geb. Wien, am 29. November 1763

gest. Graz, am 7. Dezember 1848

Polizeidirektor und Fabrikbesitzer, Mitbegründer der ersten Textilfabrik Marienthal

Leopold Pausinger, Sohn eines Schuhmachers, war zunächst bei der Polizeidirektion Wien-Josefstadt beschäftigt, seit August 1791 als k(aiserlich) k(öniglicher) Rat bei der Polizeidirektion in Graz. Mit 15. Juni 1793 wurde er Polizeidirektor der neu errichteten Polizeidirektion in Klagenfurt, wo er 1806 jenes historisch bedeutenden »Ständige Korrespondenz-Bureau« in Klagenfurt einrichtete, aus welchem über den Freiheitskampf der Tiroler gegen die bayerische Herrschaft nach Wien berichtet wurde. Nach seiner Pensionierung als Polizeidirektor kaufte Pausinger mit seinen Ersparnissen 1820 die von Ignaz Osmann (1730–1778) erbaute Theresienmühle in Gramatneusiedl von Johann Nußdorfer und gründete im selben Jahr gemeinsam mit dem Kärntner Erfinder Franz Xaver Wurm (1786–1860), den er zu seinem Interessenten (eine Art rechtlicher Teilhaber) machte, die »k(aiserlich) k(önigliche) priv(ilegierte) Flachs- und Werg-Spinnfabrik zu Marienthal« (siehe den Eintrag in der Biografie von Franz Xaver Wurm).

Über Leopold Pausinger auf dieser Website

● Franz der Erste [d.i. Franz I. von Habsburg-Lothringen (1768–1835)]: Ausschliessendes Privilegium, in: Amts-Blatt zur Oesterr. Kaiserl. priv. Wiener-Zeitung (Wien), Nr. 11 (7. Februar 1818), S. 31:

● [Anonym]: Flachsspinnmaschine, in: Allgemeine Handlungs-Zeitung (Nürnberg), 25. Jg., 35. Stück (18. Februar 1818), S. 143:

● Franz der Erste [d.i. Franz I. von Habsburg-Lothringen (1768–1835)]: 1688. Kundmachung, in: Kaiserl. Königl. Oesterreichisches Amts- und Intelligenz-Blatt von Salzburg für das Jahr 1818 (Salzburg), 18. Stück (2. März 1818), Sp. 281–283:

● Franz der Erste [d.i. Franz von Habsburg-Lothringen]: Ad Nrum. 5631/846. Kundmachung. / Privilegium, in: Kaiserl. Königl. Oesterreichisches Amts- und Intelligenz-Blatt von Salzburg für das Jahr 1820 (Salzburg), 35. Stück (1. Mai 1820), Sp. 432–435:

● Franz der Erste [d.i. Franz I. von Habsburg-Lothringen (1768–1835)]: Ausschließendes Privilegium, in: Amts-Blatt zur Oesterr. Kaiserl. priv. Wiener-Zeitung (Wien), Nr. 39 (17. Mai 1820), S. 143:

● [Anonym]: 184. Leopold Pausinger […], in [anonym]: Jahrbücher des kaiserlichen königlichen polytechnischen Institutes in Wien. In Verbindung mit den Professoren des Institutes herausgegeben von dem Direktor Johann Joseph Prechtl, k.k. wirkl. Regierungsrathe, und Mitgliede mehrerer gelehrten Gesellschaften. Vierter Band. Mit acht Kupfertafeln, und einem Blatt Stahlabdrücke. Wien: Gedruckt und verlegt bei Carl Gerold 1823, S. 628629:

● [Anonym]: 379. Leopold Pausinger […], in [anonym]: Jahrbücher des kaiserlichen königlichen polytechnischen Institutes in Wien. In Verbindung mit den Professoren des Institutes herausgegeben von dem Direktor Johann Joseph Prechtl, k.k. wirkl. nied. öst. Regierungsrathe, Mitgliede der k.k. Landwirthschafts-Gesellschaften in Wien, Grätz und Laibach, der k.k. Gesellschaft des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde in Brünn, Ehrenmitgliede der Akademie des Ackerbaues, des Handels und der Künste in Verona, korrespond. Mitgliede der königl. baier. Akademie der Wissenschaften, der Gesellschaft zur Beförderung der nützlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften zu Frankfurt am Main, auswärtigem Mitgliede des polytechnischen Vereins für Baiern, und ordentl. Mitgliede der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaft zu Marburg; Ehrenmitgliede des Vereins für Beförderung des Gewerbfleisses in Preußen, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, und der märkischen ökonomischen Gesellschaft zu Potsdam. Siebenter Band. Mit drei Kupfertafeln. Wien: Gedruckt und verlegt bei Carl Gerold 1825, S. 376–377:

● [Anonym]: Decret der k.k. Commerz-Hof-Commission vom 30. Julius 1823; Regierungs-Zahl 37,560, in [anonym]: Sammlung der Gesetze für das Erzherzogthum Oesterreich unter der Ens. Fünfter Theil. Jahr 1823. Wien: Aus der k.k. Hof- und Staats-Aerarial-Druckerey 1826, S. 550–551:

● [André, Christian Carl (1763–1831)]: Ein mitgetheilter Aufsatz […], in: Oekonomische Neuigkeiten und Verhandlungen. Zeitschrift für alle Zweige der Land- und Hauswirthschaft, des Forst- und Jagdwesens im Oesterreichischen Kaiserthum und dem ganzen Teutschland. Herausgegeben von Christian Carl André (Prag [Praha]), 35. Bd., 1. Bd, Nr. 44 (1828), S. 352:

● Breunlin, F[riedrich] (1797–1880): Ueber mechanische Leinen-Spinnereien, die Bedingungen zu dem Gedeihen derselben, und ihr Einfluß auf den bisherigen Gang der Leinwand-Industrie in Süddeutschland, von F. Breunlin, technischem Mitgliede der Königlich Würtembergischen Commission für Verbesserung der Leinwand-Gewerbe, und correspondirendem Mitgliede des landwirthschaftlichen Vereins in Würtemberg. Stuttgart: Hallberger'sche Verlagshandlung 1838, S. 4445:

● [Anonym]: Fünfjähriges Privilegium […], in [anonym]: Beschreibung der Erfindungen und Verbesserungen, für welche in den kaiserlich-königlichen Staaten Patente ertheilt wurden, und deren Privilegiums-Dauer nun erloschen ist. Erster Band, welcher die Privilegien vom Jahre 1821–1835 enthält. Herausgegeben auf Anordnung der kaiserl. königl. allgemeinen Hofkammer. Wien: Aus der kaiserl. königl. Hof- und Staats-Aerarial-Druckerei 1841, S. 69–70:

● Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand:
September 2011

Auf dieser Website
 
Biografien