FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Eduard Pötzl

Pseudonym: Kleinpetz

geb. Wien, am 17. März 1851

gest. Mödling, Niederösterreich, am 20. August 1914

Journalist und Schriftsteller

Eduard Pötzl, Sohn eines Notars, besuchte das Gymnasium in Wiener Neustadt (Niederösterreich), dann das Piaristengymnasium in Wien. 1869 bis 1871 war er Beamter der Kaiser-Franz-Josephs-Bahn, studierte 1870 bis 1873 Rechtswissenschaften an der Universität Wien, musste jedoch nach dem Tod des Vaters 1873 das Studium beenden. Er wandte sich dem Journalismus zu und wurde 1873 Redakteur und zeitweise Verantwortlicher Redakteur der »Wiener-Neustädter Zeitung« (Wiener Neustadt). 1874 trat Pötzl in die Redaktion der Zeitung »Neues Wiener Tagblatt« (Wien) ein, wo er bis 1884 Gerichtssaalberichterstatter, danach Lokalfeuilletonist war.

Eduard Pötzl verkehrte mit seiner Frau Josefine unter anderem im Kreis der Kunstmäzenin Jenny Mautner (1856–1938) und deren Mann, dem Großindustriellen Isidor Mautner (1852–1930), welcher seit 1925 auch Besitzer der Textilfabrik Marienthal war.

Eduard Pöltzl gilt heute als einer den populärsten Mitarbeiter der »Neuen Wiener Tagblattes«, der die kulturelle Ausrichtung der Zeitung wesentlich prägte. Als Schriftsteller wird er vor allem als Autor Wiener Lokalskizzen gewürdigt, der typische Wiener Figuren wie den »Gigerl« und »Herrn von Nigerl« schuf.

Selbstständige Publikationen von Eduard Pötzl

● (Redakteur) Wiener-Neustädter Zeitung. Organ des Vereines zur Wahrung bürgerlicher und gewerblicher Interessen. Niederösterreichische Landeszeitung (Wiener Neustadt), 1.–2. Jg. (1873–1874).

● (Redakteur) Neues Wiener Tagblatt (Wien), 1874–1914.

● Wiener Skizzen aus dem Gerichtssaal. Mit Bildern von Carl von Stur und Hans Schließmann. Wien: Rosner 1884, VI, 301 S.

● Kriminal-Humoresken. Skizzen und Typen aus den Wiener Gerichtssälen. Leipzig: Reclam [1884–1887] (= Universal-Bibliothek. 1905 & 1980 & 2258.), 3 Bände:

1. Band: [1884] (= … 1905.), 118 S.

2. Band: [1885] (= … 1980.), 110 S.

3. Band: [1887] (= … 2258.), 96 S.

● »Jung-Wien«. Allerhand wienerische Skizzen. Hochdeutsch und in der Muttersprache. Berlin–Leipzig: Friedrich 1885, 226 S.

● (Herausgeber) Wien. Herausgegeben von Eduard Pötzl. Leipzig: Reclam [1885–1886] (= Universal-Bibliothek. 2065 & 2101 & 2169.), 3 Bände:

1. Band: Eduard Pötzl: Skizzen. [1885] (= … 2065.), 119 S.

2. Band: Eduard Hoffmann: Alt Wiener Studien. [1886] (= … 2101.), 130 S.

3. Band: Eduard Pötzl: Neues humoristisches Skizzenbuch. [1886] (= … 2169.), 108 S.

● Skizzen. Leipzig: Reclam [1885] (= Wien. Herausgegeben von Eduard Pötzl. 1. / Universal-Bibliothek. 2065.), 119 S.

● Neues humoristisches Skizzenbuch. Leipzig: Reclam [1886] (= Wien. Herausgegeben von Eduard Pötzl. 3. / Universal-Bibliothek. 2169.), 108 S.

● Rund um den Stephansturm. Ausgewählte humoristische Erzählungen, Skizzen und Studien. Leipzig: Reclam [1888] (= Universal-Bibliothek. 2411–2412.), 231 S.

● Herr Nigerl und lauter solche Sachen. Gesammelte Wiener Schildereien. Wien–Teschen [Český Těšín]–Leipzig: Prochaska [1889], 237 S.

● Die Leute von Wien. Neue Folge ausgewählter humoristische Skizzen. Leipzig: Reclam [1889] (= Universal-Bibliothek. 2629/2630.), 213 S.

● Klein-Wiener. Skizzen in Wiener Art und Mundart. Wien: Szelinski 1890, 224 S.

● (Vorlage) Nigerl’s Reise nach Paris. Posse mit Gesang in fünf Bildern nach Eduard Pötzl von Friedrich Antony. Musik von Hans Krenn. Text und Musik des Walzer-Duetts im 4. Bilde von Franz Wagner. Wien: Eirich 1890, 97 S.

● Wiener von heute. Gesammelte Skizzen nebst einem Anhange Wienerischer Ausdrücke. Wien: Szelinski 1892, 234 S.

● Der Herr von Nigerl und andere humoristische Skizzen. Leipzig: Reclam [1892] (= Universal-Bibliothek. 3005–3006. / Reclams Unterhaltungs-Bibliothek für Reise und Haus. 5.), 183 S.

● (Mit Hans Schließmann) Wiener Schattenbilder von Hans Schließmann. Text von Eduard Pötzl. Wien: Mohr [1892], 173 S.

● Wiener von Eisen. Gesammeltes. Wien: Szelinski 1894, 240 S.

● Das weltliche Kloster. Illustrirt von Theo Zasche. Wien: Mohr 1894, 178 S.

● Ein Hexenproceß. Historischer Schwank in einem Acte. Wien: Künast 1894, 21 S.

● (Redakteur; mit Arpád Györy de Nadudvár) Das Carroussel zu Wien 1894. Festblatt. Herausgegeben vom Comite des Carroussels. (Verantwortlich: Arpád Györy de Nadudvár und Eduard Pötzl). Wien: Steyrermühl 1894, IV, 24 S. & 1 Tafel.

● Stadtmenschen. Ein Wiener Skizzenbuch. Wien: Mohr 1895, 132 S.

● Bummelei. Neue gesammelte Skizzen. Illustrirt von Koloman Moser. Wien: Mohr 1896, 181 S.

● Launen. Neue Sammlung ausgewählter Skizzen. Illustrirt von Theo Zasche. Wien: Mohr 1897, 189 S.

● Wiener Zeitbilder. Ausgewählte Humoresken und Skizzen. Stuttgart: Bonz 1897, IV, 240 S.

● Kleine Reiseskizzen. Aus Rund um den Stephansthurm. Ausgewählte humoristische Erzählungen, Skizzen und Studien. Berlin: Schrey 1898 (= Reklams [!] Universal-Bibiothek. 2411–2412.), 37 S.

● Hoch vom Kahlenberg. Heitere und ernste Skizzen aus dem Wiener Leben. Leipzig: Reclam [1898] (= Universal-Bibliothek. 3844 & 3888 & 3905.), 3 Bände:

1. Band: Rund ums Jahr. – Typen und Porträts. – Unterwegs. [1898] (= … 3844.), 104 S.

2. Band: Häusliche Erlebnisse.  Aus der Volksseele.  Moderne Dramatik.  Jagdstücke. [1898] (= … 3888.), 104 S.

3. Band: Reisen und Abenteuer des Herrn von Nigerl. [1898] (= … 3905.), 95 S.

● Landsleute. Kleine Beobachtungen eines Wieners. Wien: Mohr 1899, 133 S.

● Mitbürger. Neueste Skizzensammlung. Wien: Mohr 1900, 155 S.

● Moderner Gschnas und andere Wiener Skizzen. Wien: Mohr 1901, 174 S.

● Heuriges. Skizzen aus Kunst und Leben. Wien: Mohr 1902, 152 S.

● Eingeborene. Wienerische Skizzen gesammelt in diesem Jahr. Wien: Mohr 1903, 166 S.

● (Herausgeber) Heimgarten. Freundesgaben zum 31. Juli 1903. 60. Geburtstag von Peter Rosegger. Herausgeber des »Heimgarten« Anton Bettelheim, Richard Foregger, Eduard Pötzl. Graz: Leykam 1903, 72 S.

● (Mit Peter Rosegger & Fritz Benesch) Le Cinquantenaire du chemin de fer du Semmering. (Traduit des notices de Peter Rosegger, Eduard Pötzl et Fritz Benesch.) Vienne [Wien]: Jasper 1904, ?? S.

● Wiener Skizzen aus der Vaterstadt. Wien: Mohr 1904, 148 S.

● Zeitgenossen. Satiren und Skizzen aus Wien. Wien: Mohr 1905, 165 S.

● Wiener Tage. Wien: Mohr 1906, 157 S.

● Eduard Pötzl’s Gesammelte Skizzen. Vom Verfasser gesichtete Ausgabe in 18 Bändchen. Mit einem Vorwort von Peter Rosegger und dem Bildnis des Verfassers. Wien: Mohr [1906], 18 Bände:

[1]. Band: Eingeborene. [1906], 173 S.

[2]. Band: Stadtmenschen. [1906], 157 S.

[3]. Band: Wiener. [1906], 174 S.

[4]. Band: Wiener Tage. [1906], 173 S.

[5]. Band: Im Kriminal. [1906], 141 S.

[6]. Band: Der Herr von Nigerl. [1906], 164 S.

[7]. Band: Launen. [1906], 141 S.

[8]. Band: Mitbürger. [1906], 150 S.

[9]. Band: Heuriges. [1906], 168 S.

[10]. Band: Zeitgenossen. [1906], 176 S.

[11]. Band: Bummelei. [1906], 140 S.

[12]. Band: Das weltliche Kloster. [1906], 158 S.

[13]. Band: Landsleute. [1906], 144 S.

[14]. Band: Hoch vom Kahlenberg. Theil 1. [1906], S. 1–164.

[15]. Hoch vom Kahlenberg. Theil 2. [1906], S. 165–341.

[16]. Band: Moderner Gschnas. [1906], 163 S.

[17]. Band: Rund um den Stephansturm. Theil 1. [1906], S. 1–149.

[18]. Band: Rund um den Stephansturm. Theil 2. [1906], S. 150–303.

● Stadt und Land. Allerlei Studien und Stimmungen. Wien: Mohr 1908 (= Mohr’s Wiener Humoristika.), 154 S.

● Leises Leben. Neue Skizzen. Wien: Mohr 1910 (= Mohr’s Wiener Humoristika.), 158 S.

● Donauluft. Neue Folge von Skizzen aus Wien und Umgebung. Wien: Mohr 1912, 168 S.

● Der liebe Augustin und andere heitere Bilder aus Wien. München: Die Lese, [1912] (= Die lustigen Bücher von Theodor [Schulz_] Etzel und [Alexander] Roda Roda [d.i. Sándor Rosenfeld]. 2.), 133 S.

● Wiener Leut’. Wien: Steyermühl 1923 (= Tagblatt-Bibliothek. 33/34.), 98 S.

● Beim Wolf in der Au. Bilder von Hans Schliessmann. Verse von Eduard Pötzl. Wien: Österreichische Staatsdruckerei 1924, unpaginiert (16 Bl.). Fingierte Verlagsangabe; das Buch wurde beschlagnahmt.

● Die gute alte Zeit. Wiener Bilderbogen. Mit Zeichnungen von Alfred Gerstenbrand. Wien: Höger 1937, 204 S.

● Über den Umgang mit Wienern. (Zeichnungen von Alfred Gerstenbrand.) Berlin: Stephenson [1941] (= Die lustige Bücher-Reihe. 25.), 160 S.

● In Spiritus aufbewahrt. Heitere Wiener Skizzen. (Zeichnungen von Alfred Gerstenbrand.) Berlin: Stephenson [1942] (= Die lustige Bücher-Reihe. 33.), 159 S.

© Reinhard Müller
Stand:
Juni 2008

Bibliografie
 
Biografien