FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Ludwig Polsterer

geb. Enzersdorf an der Fischa, Niederösterreich, am 31. März 1927

gest. Albano Terme, Venetien, am 15. April 1979

Industrieller, Zeitungsherausgeber, Verleger und Filmproduzent

Ludwig Polsterer besuchte nach der Matura die Handelsakademie in Wien. 1946 übernahm er des väterlichen Mühlenimperium mit Mühlen in Wien, Enzersdorf an der Fischa, Klein-Neusiedl, Wienerherberg (heute zu Ebergassing), Bruck an der Leitha und Graz. Daneben studierte er an der Hochschule für Welthandel (heute Wirtschaftsuniversität) in Wien, wo er Diplomkaufmann und 1950 zum Dr. rer.soc.oec. promoviert wurde. 1949 war Polsterer Mitbegründer und seit 1953 alleiniger Eigentümer der Filmproduktionsfirma »Cosmopol-Film«, seit 1954 mit angeschlossener Filmverleihfirma »Cosmopol Filmverleih und Vertrieb Dr. Ludwig Polsterer«. 1954 erwarb er mit Unterstützung aus Kreisen der »Österreichischen Volkspartei« (ÖVP) die Zeitung »Wiener Kurier« (Wien) von der US-amerikanischen Besatzungsmacht als »Neuer Kurier«; zunächst Mitbesitzer, war er seit 1958 Alleineigentümer. Polsterer war auch eine zentrale Figur im so genannten Wiener Zeitungskrieg, bei dem er sich 1958 als Marktführer durchsetzen konnte. 1960 kaufte Polsterer die Druckerei »Waldheim-Eberle AG«, die rasch zur größten Zeitungsdruckerei Österreichs wurde. 1972 verkaufte Polsterer den »Kurier« und zog sich aus dem Zeitungsgeschäft zurück.

Ludwig Polsterer, eine der schillerndsten Unternehmerpersönlichkeiten der österreichischen Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderära, gründete 1958 die nach ihm benannte Firmengruppe, zu der zahlreiche Unternehmen gehörten, darunter auch die »Para-Chemie«, die 1962 ihr Werk in Marienthal eröffnete. Dadurch blieb der Jahrhunderte alte Industriestandort Marienthal weiterhin als ein aktiver erhalten.

© Reinhard Müller
Stand:
September 2011

Bibliografie
 
Biografien