FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Josefine Stross

das ist bis 1938: Josefine Stroß

geb. Wien, am 1. Juni 1901

gest. London, am 18. August 1995

Kinderärztin und Psychoanalytikerin, Beteiligte an der Marienthal-Studie

Josefine Stroß studierte Medizin an der Universität Wien, wo sie 1925 zur Doktorin der Medizin (Dr. med.) promoviert wurde. Anschließend machte sie bei Wilhelm Knöpfelmacher (1866–1938) eine Spezialausbildung auf dem Gebiet der Kinderheilkunde und eröffnete dann eine Privatpraxis als Kinderärztin in Wien.

In diese Zeit fällt auch Josefine Stroß’ Mitarbeit beim Projektteam der Marienthal-Studie. Zwischen November 1931 und Mai 1932 führte die damals Dreißigjährige medizinische Untersuchungen an Bewohnern Marienthals durch.

Neben ihrer Tätigkeit als Ärztin ließ sich Josefine Stroß bei Richard Sterba (1898–1989) als Psychoanalytikerin ausbilden und war seit 1937 Mitglied der »Wiener Psychoanalytischen Vereinigung«. Außerdem arbeitete sie als Kinderärztin in der 1936 von Edith Banfield Jackson (1895–1977) und Dorothy Burlingham (1891–1979) in Wien gegründeten Kinderkrippe »Jackson-Nursery«.

Im Juni 1938 emigrierte Josefine Stross gemeinsam mit Sigmund Freud (1856–1939), den sie medizinisch betreute, dessen Tochter Anna Freud (1895–1982) und deren Dienstmädchen Paula Fichtl (1902–1982) nach Großbritannien, dessen Staatsbürgerschaft sie später annahm. Josefine Stross wurde Mitglied der »British Psychoanalytical Society« und betreute medizinisch Sigmund Freud bis zu dessen Tod im Londoner Exil. Gemeinsam mit Anna Freud und Dorothy Burlingham begann sie 1940 mit dem Aufbau der Hampstead War Nurseries und deren Fortsetzung, der Jackson-Nursery, aus der 1947 der Hampstead Child Therapy Course und 1952 die Hampstead Child Therapy Course and Clinic entstanden.

Über Josefine Stross auf dieser Website

● Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

● Das Projektteam der Marienthal-Studie:

© Reinhard Müller
Stand:
Oktober 2007

Auf dieser Website
 
Biografien