FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Karl C. Thalheim

das ist Karl Christian Thalheim

geb. Revel’ / Ревель, Russland (heute Tallinn, Estland), am 26. Mai 1900

gest. Berlin, am 1. Juni 1993

Nationalökonom

Karl Christian Thalheim, Sohn eines kaufmännischen Angestellten, studierte 1919 bis 1925 Geschichte, Germanistik und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig (Sachsen), wo er 1925 zum Doktor der Staatswissenschaften (Dr. rer. pol.) promoviert wurde. Von 1920 bis 1928 arbeitete Thalheim am Institut für Auslandskunde, Grenz- und Auslandsdeutschtum sowie bei der dem Institut angeschlossenen Mitteldeutschen Auswanderungsberatungsstelle in Leipzig und war 1924 bis 1944 Referent für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bei dem Buchhandelorgan »Literarisches Zentralblatt für Deutschland« (Leipzig). 1928 an der Handelshochschule Leipzig für Volkswirtschaftslehre habilitiert, war er hier zunächst Privatdozent und 1930 bis 1933 Mitarbeiter der Fichte-Hochschule (eine nationale Volkshochschule), wurde 1931 Lehrbeauftragter für Wirtschaftssoziologie und Sozialpolitik, 1932 außerplanmäßiger außerordentlicher, 1940 planmäßiger ordentlicher und 1942 ordentlicher Professor der Wirtschaftslehre an der Universität Leipzig und war seit 1938 Leiter des dortigen Weltwirtschafts-Instituts. 1949 wurde Thalheim stellvertretender Leiter der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Berliner Zentralbank und 1950 der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Industrie- und Handelskammer in Berlin, war 1951 bis 1968 ordentlicher Universitätsprofessor der Wirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und Leiter der Wirtschaftswissenschaftlichen Abteilung des dortigen Osteuropa-Instituts sowie 1961 bis 1969 Direktoriumsmitglied des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien. 1968 emeritiert, leitete Thalheim 1975 bis 1987 die Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen in Berlin.

Selbstständige Publikationen von Karl C. Thalheim

● (Referent) Literarisches Zentralblatt für Deutschland (Leipzig), 75.–95. Jg. (1924–1944).

● (Mit Wilhelm Luig) Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, bearbeitet von Karl C. Thalheim und Wilhelm Luig. Das Schrifttum des Jahres 1924. Leipzig: Verlag des Börsenvereins der deutschen Buchhändler 1925 (= Jahresberichte des Literarischen Zentralblattes über die wichtigsten wissenschaftlichen Neuerscheinungen des gesamten deutschen Sprachgebietes. Jahrgang 1. 5.), 244 S.

● Das deutsche Auswanderungsproblem der Nachkriegszeit. Crimmitschau / Jena: Rohland & Berthold / Fischer 1926 (= Quellen und Studien zur Kunde des Grenz- und Auslanddeutschtums. A: Wissenschaftliche Reihe. 1.), 173 S. Zugleich Staatswissenschaftliche Dissertation, Universität Leipzig 1925.

● Führer durch die deutsche Auswanderungsliteratur. Bearbeitet von Karl C. Thalheim. Leipzig: Institut für Auslandskunde, Grenz- und Auslandsdeutschtum 1926 (= Beilage zu Wissenschaft, Kunst und Volkstum. Bibliographisch-kritische Beiblätter. 5–8.).

● (Herausgeber) Wirtschafts-Jahrbuch für Industrie und Handel des Deutschen Reiches und der Nachfolgestaaten Österreich-Ungarns. Herausgegeben von Dr. Karl C. Thalheim. Jahrgang 1928/29 [und: 1929/30]. Leipzig: Schulze 1928–1929, 2 Bände:

1. Band: 1928/29. 1928, 1 Band.

2. Band: 1929/30. 1929, 1 Band.

● Sozialkritik und Sozialreform bei [Ernst Carl] Abbe, [Walther] Rathenau und [Henry] Ford. Berlin: Hobbing [1928] (= Wirtschaft und Wissen. Schriften zur Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspraxis. 1.), 132 S.

● Das Grenzlanddeutschtum. Mit besonderer Berücksichtigung seines Wirtschafts- und Soziallebens. Berlin–Leipzig: Gruyter 1931 (= Sammlung Göschen. 1026.), 148 S.

● Autarkie – weder Ziel noch Schicksal! Leipzig: Meiner 1933 (= Neues Deutschland. [2].), 38 S.

● Die natürlichen und gesellschaftlichen Grundlagen der Wirtschaft. Leipzig: Reclam 1934 (= Reclams Universal-Bibliothek. 7229. / Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen. 2.), 79 S.

● Wesen und Werden der modernen Wirtschaft. Leipzig: Reclam 1934 (= Reclams Universal-Bibliothek. 7230. / Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen. 3.), 79 S.

● Die Weltwirtschaft. Leipzig: Reclam 1934 (= Reclams Universal-Bibliothek. 7232. / Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen. 5.), 78 S.

● Die Finanzierung der Wirtschaft (Bank- und Börsenwesen). Leipzig: Reclam 1934 (= Reclams Universal-Bibliothek. 7275. / Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen. 10.), 78 S.

● Agrarpolitik. Leipzig: Reclam 1934 (= Reclams Universal-Bibliothek. 7276. / Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen. 11.), 79 S.

● Sozialpolitik. Leipzig: Reclam 1934 (= Reclams Universal-Bibliothek. 7280. / Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen. 15.), 78 S.

● (Herausgeber) Das ABC der Volkswirtschaft. Ein Nachschlagewerk über das Wirtschafts- und Sozialleben der Gegenwart. Unter Mitarbeit von Walter Große, Horst Jecht, Walter Ramin und Gerhard Hermann herausgegeben von Karl Christian Thalheim. Leipzig: Seemann [1934], VI, 325 S.

● (Herausgeber) Der deutsche Osten. Seine Geschichte, sein Wesen und seine Aufgabe. Herausgegeben von Karl C. Thalheim und A[rnold] Hillen Ziegfeld. Berlin: Propyläen-Verlag 1936 (= Propyläen-Weltgeschichte. Der Werdegang der Menschheit in Gesellschaft und Staat, Wirtschaft und Geistesleben. [Ergänzungsband. 1].), XII, 624 S.

● Die deutschen Messen als Träger der Wirtschaftsbelebung und Wirtschaftsordnung. Leipzig: VDI-Verlag, Leipziger Messamt [1936] (= Schriften zur Presse-Berichterstattung über Geschichte, Organisation und Bedeutung der Leipziger Messen. 11.), 8 S. Separatabdruck aus: Technik und Wirtschaft, 29. Jg.

● (Herausgeber) Der sächsische Wirtschaftsraum. Leipziger Beiträge zur Raumforschung. Herausgegeben von Hans-Jürgen Seraphim, Eugen H[ermann] Sieber, Karl C. Thalheim. Leipzig: Buske 1938–1939, 5 Bände:

1. Band: Kurt Möckel: Die Bedeutung der Ausfuhr für die sächsische Industrie. 1938, 145 S. Zugleich Dissertation, Handelshochschule Leipzig 1938.

2. Band: Ingeborg Rothe [später: Ingeborg Esenwein-Rothe]: Mensch und Wirtschaft im erzgebirgischen Dorf. 1938, 196 S. Zugleich Dissertation, Handelshochschule Leipzig 1938.

3. Band: Karl-Heinz Ehler: Der Leipziger Rauchwarengroßhandel im letzten Jahrzehnt. 1938, 180 S. Zugleich Dissertation, Handelshochschule Leipzig 1938, unter dem Titel: Die Entwicklung des Leipzer Rauchwarengroßhandels im letzten Jahrzehnt.

4. Band: Walter Gerstenberg: Die Wirtschaftsstruktur einiger Kleinstädte im erzgebirgischen Granzrau. 1938, 211 S. Zugleich Dissertation, Handelshochschule Leipzig 1938.

5. Band: Hellmut Häntsch: Die Bekleidungsindustrie in der sächsischen Oberlausitz. 1939, 226 S. Zugleich Dissertation, Handelshochschule Leipzig 1939.

● Einführung in die deutsche Sozialpolitik. München–Berlin: Lehmann 1939 (= Die deutsche Sozialversicherung. 1. / Arbeit. Wirtschaft. Recht. 2.), 64 S.

● Die wirtschaftlichen Kräfte des neuen Europa. Budapest: Societas Carpatho-Danubiana 1943, 24 S. Separatabdruck aus: Donaueuropa, 3. Jg., H. 1.

● (Mit Heinrich Krumm & Paul Binder) Wirtschaftliche Vorbereitung der Wiedervereinigung mit der Sowjetzone. Bericht über die 10. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft selbständiger Unternehmer in Bonn, am 16. Mai 1952. Heidelberg–Ziegelhausen: Vita-Verlag [1952] (= Schriftenreihe »Der selbständige Unternehmer«. 6.), 63 S.

● (Mit Gerhard Mackenroth) Karl C. Thalheim: Die Berliner Wirtschaft zwischen Ost und West. – Gerhard Mackenroth: Die Reform der Sozialpolitik durch einen deutschen Sozialplan. Berlin: Duncker & Humblot 1952 (= Schriften des Vereins für Sozialpolitik. Neue Folge. 4. / Verhandlungen auf der Sondertagung des Vereins für Sozialpolitik – Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Berlin. 1952.), 89 S.

● (Mitarbeiter) Hans Joachim Koerber: Die Heimatvertriebenen und die Flüchtlinge aus der Sowjetzone in Westberlin. Bearbeitet im Osteuropa-Institut an der Freien Universität Berlin. Unter Mitwirkung von Karl C. Thalheim. Berlin: Duncker & Humblot 1954 (= Schriften des Vereins für Sozialpolitik. Neue Folge. 7, 3. / Untersuchungen zum deutschen Vertriebenen- und Flüchtlingsproblem. 2. Abteilung: Einzeldarstellungen.), 156 S.

● Die sozialpolitischen Probleme bei der Wiedervereinigung Deutschlands. Nach einem Vortrag gehalten auf der Geschäftsführerkonferenz der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, am 25. September 1953 in Baden-Baden. Als Manuskript gedruckt. Köln: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände 1954, 23 S.

● (Herausgeber) Wirtschaftswissenschaftliche Veröffentlichungen. Osteuropainstitut an der Freien Universität Berlin. Herausgegeben von Karl C. Thalheim. Berlin: Duncker & Humblot 1954–1968, 29 Bände:

1. Band: Curt Poralla: Die nachkriegszeitliche Wasserwirtschaft Polens unter Einbeziehung der Wasserbauprojekte in den Randgebieten. 1954, VIII, 132 S.

2. Band: Wolfgang Meckelein: Ortsumbenennungen und –neugründungen im europäischen Teil der Sowjetunion. Nach dem Stand der Jahre 1910 / 1938 / 1951, mit einem Nachtrag für Ostpreußen 1953. 1955, 134 S.

3. Band: Curt Poralla: Das Profil der polnischen Chemiewirtschaft nach dem Kriege. 1955, X, 161 S.

4. Band: Bodo Böttcher: Industrielle Strukturwandlungen im sowjetisch besetzten Gebiet Deutschland. 1956, VII, 134 S.

5. Band: Siegfried Friebe: Der Kredit in der Zentralverwaltungswirtschaft sowjetischen Typs. Unter besonderer Berücksichtigung der Kreditpolitik in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. 1957, X, 228 S.

6. Band: Hans Joachim von Körber: Die Bevölkerung der deutschen Ostgebiete unter polnischer Verwaltung. Eine Untersuchung der Bevölkerungsvorgänge und –probleme seit 1945. 1958, 233 S.

7. Band: Adolf Wilmut: Analyse der betriebswirtschaftlichen Struktur der volkseigenen Betriebe als Voraussetzung für eine richtige Beurteilung östlicher Tatsachen- und Zahlenberichte. 1958, VIII, 158 S.

8. Band: Erich Klinkmüller: Die gegenwärtige Außenhandelsverflechtung der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. 1959, IX, 169 S.

9. Band: Peter Knirsch: Die ökonomischen Anschauungen Nikolaj I. Bucharins. 1959, VIII, 236 S.

10. Band: Hellmut Meier: Die Entwicklung des Haushaltswesens in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. 1960, 191 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1960.

11. Band: Klaus Diekmann: Wirtschaftsrechnung, Investitionen und Wachstum in einer Zentralverwaltungswirtschaft. 1960, 144 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1959.

12. Band: Erich Klinkmüller & Maria Elisabeth Ruban: Die wirtschaftliche Zusammenarbeit der Ostblockstaaten. 1960, IX, 310 S. Teilweise zugleich Dissertation von Erich Klinkmüller, Freie Universität Berlin 1959, unter dem Titel: Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Ostblockstaaten.

13. Band: Gertraud Menz: Die Entwicklung der sowjetischen Besteuerung. Unter besonderer Berücksichtigung der ordnungspolitischen Funktionen. 1960, 247 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1960.

14. Band: Gert Leptin: Methode und Effizienz der Investitionsfinanzierung durch Abschreibungen in der Sowjetwirtschaft. 1961, 98 S.

15. Band: Franz J[osef] Hinkelammert: Der Wachstumsprozess in der Sowjetwirtschaft. Eine Untersuchung der Produktionsstruktur, des Lenkungsprozesses und des Volkseinkommens. 1961, 113 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1960.

16. Band: Werner Gebhard: Bewertungsprobleme in der Bilanz des volkseigenen Betriebes. 1962, 165 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1962.

17. Band: Gertraud Menz: Das Sowjetische Bankensystem. 1963, 196 S.

18. Band: Gert Leptin: Die Anlagen im Rechnungswesen der sowjetischen Industrieunternehmung. 1962, 177 S.

19. Band: Johannes F[riedrich] Tismer: Die Transportentwicklung im Industrialisierungsprozeß der Sowjetunion. 1963, 240 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1962.

20. Band: Peter Dietrich Propp: Zur Transformation einer Zentralverwaltungswirtschaft sowjetischen Typs in eine Marktwirtschaft. (Herausgegeben von Ilse Spittmann und Gisela Helwig.) 1964, 300 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1963.

21. Band: Karl-Ernst Schenk: Arbeitsteilung im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe. 1964, 148 S. Zugleich Dissertation, Universität Hamburg 1964.

22. Band: Planungsprobleme im sowjetischen Wirtschaftssystem. Ergebnisse einer Fachtagung. Herausgegeben von Erik Boettcher und Karl C. Thalheim unter Mitwirkung von Erich Klinkmüller und Peter Knirsch. (Leicht überarbeitete Fassungen der Referate und Korreferate und Zusammenfassungen der Diskussionen.) 1964, VI, 251 S.

23. Band: Maria-Elisabeth Ruban: Die Entwicklung des Lebensstandards in der Sowjetunion unter dem Einfluß der sowjetischen Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsplanung. 1965, 204 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1964.

24. Band: Rudolf Becker: Sowjetische Lohnpolitik zwischen Ideologie und Wirtschaftsgesetz. 1965, 192 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1964.

25. Band: Berta Backe-Dietrich: Der Binnenhandel mit Konsumgütern in der Sowjetunion. 1965, 220 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1964.

26. Band: Gudrun Lemân: Stellung und Aufgaben der ökonomischen Einheiten in den jugoslawischen Unternehmungen. 1967, 141 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1965.

27. Band: Wolfgang Förster: Rechnungswesen und Wirtschaftsordnung. Ein Beitrag zur Diagnose der Zentralverwaltungswirtschaft sowjetischen Typs und ihrer Reformen aus betriebswirtschaftlicher Sicht. 1967, 246 S.

28. Band: Heinrich Machowski: Staatliche Preispolitik auf dem Steinkohlenmarkt in Polen nach 1945. 1967, 238 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1967.

29. Band: Friedrich Haffner: Das sowjetische Preissystem. Theorie und Praxis, Änderungsvorschläge und Reformmaßnahmen. 1968, 340 S. Zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin 1968.

● Die »sozialen Errungenschaften« der »Zone«. Tatsachen, Entwicklungen und Möglichkeiten für morgen. Köln: Verlag Staat und Gesellschaft [1956], 13 S. Separatabdruck aus: Die politische Meinung, Nr. 5 (Oktober 1956).

● (Herausgeber) Osteuropa-Wirtschaft. Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e. V. von Karl C. Thalheim (Stuttgart), 1.–3. Jg. (1956–1958).

● (Mit Peter Dietrich Propp) Die Entwicklungsziele für die gewerbliche Wirtschaft der sowjetischen Besatzungszone in der zweiten Fünfjahrplan-Periode. Herausgegeben vom Bundesministerium für Gesamtdeutsche Fragen. Bonn: Bundesministerium für Gesamtdeutsche Fragen 1957, 87 S.

● (Herausgeber) Osteuropa-Wirtschaft. Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e. V. von Karl C. Thalheim [at al.] (Stuttgart), 1.–13. Jg. (1956/57–1968).

● (Herausgeber) Bibliographische Mitteilungen des Osteuropa-Instituts an der Freien Universität Berlin. (Unter wissenschaftlicher Leitung von Karl C. Thalheim.) (Berlin–Wiesbaden), 1.–26. Jg. (1959–1989).

● (Herausgeber) Festgabe für Friedrich Bülow zum 70. Geburtstag. Herausgegeben von Otto Stammer und Karl C. Thalheim. Berlin: Duncker & Humblot 1960, 428 S.

● Betrachtungen zur wirtschaftspolitischen Lage in der Sowjetunion. Hannover: Niedersächsische Landeszentrale für Politische Bildung 1961 (= Schriftenreihe der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Ostprobleme. 3.), 62 S.

● Strukturveränderungen der Ostblockwirtschaft und ihre Bedeutung für den Ost-West-Handel. Vortrag. Düsseldorf: Industrie-Club [1961], 23 S.

● Die wirtschaftliche und soziale Struktur Berlins seit 1945. Vortrag. (Sonderdruck.) Bad Homburg vor der Höhe: Gehlen [1961], 23 S.

● (Mitarbeiter) Peter Knirsch: Eugen Varga. (Wissenschaftliche Leitung: Karl C. Thalheim.) Berlin / Wiesbaden: Osteuropa-Institut / Harrassowitz 1961 (= Bibliographische Mitteilungen des Osteuropa-Instituts an der Freien Universität Berlin. 5.), 119 S.

● Grundzüge des sowjetischen Wirtschaftssystems. Köln: Wissenschaft und Politik [1962] (= Abhandlungen des Bundesinstituts zur Erforschung des Marxismus-Leninismus, Institut für Sowjetologie. 1.), 175 S.

● (Mit Otto-Friedrich Gandert & Berthold Schulze & Ernst Kaeber & Konrad Kettig & Albrecht Lampe & Helmut Winz & Eberhard Faden & Eberhard Schmieder) Heimatchronik Berlin. Köln: Archiv für deutsche Heimatpflege 1962, 952 S.,

● Staatsverfassung und Wirtschaftsformen. Vortrag, gehalten am 4. Oktober 1963, bei den Hochschulwochen für staatswissenschaftliche Fortbildung in Bad Willungen. (Sonderdruck.) Bad Homburg vor der Höhe: Gehlen [1963], 23 S.

● (Herausgeber) The German Economic Review. An English language quarterly on German economic research and current developments (Stuttgart), 1.–15. Jg. (1963–1977).

● (Herausgeber) Planungsprobleme im sowjetischen Wirtschaftssystem. Ergebnisse einer Fachtagung. Herausgegeben von Erik Boettcher und Karl C. Thalheim unter Mitwirkung von Erich Klinkmüller und Peter Knirsch. (Leicht überarbeitete Fassungen der Referate und Korreferate und Zusammenfassungen der Diskussionen.) Berlin: Duncker & Humblot 1964 (= Wirtschaftswissenschaftliche Veröffentlichungen, Osteuropa-Institut an der Freien Universität Berlin. 22.), VI, 251 S.

● Die Wirtschaft der Sowjetzone in Krise und Umbau. Berlin: Duncker & Humblot [1964] (= Wirtschaft und Gesellschaft in Mitteldeutschland. 1.), 190 S.

● Die wirtschaftliche und politische Entwicklung im Bereich des COMECON. Vortrag, gehalten am 26. November 1965 bei den Hochschulwochen für staatswissenschaftliche Fortbildung in Bad Hersfeld. (Sonderdruck.) Bad Homburg vor der Höhe: Gehlen [1965], 28 S.

● Der VII. Parteitag der SED und die Entwicklung des Neuen Ökonomischen Systems. Vortrag 1967. Herausgegeben vom Forschungsbeirat für Fragen der Wiedervereinigung Deutschlands (beim Bundesminister für Gesamtdeutsche Fragen). [Bonn–Berlin]: Forschungsbeirat für Fragen der Wiedervereinigung Deutschlands [1967] (= Aktuelle Beiträge zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lage in Mitteldeutschland.), 39 S.

● Wachstumsbegrenzung durch Wirtschaftssystem und Außenhandel in Mitteldeutschland. Vortrag. Herausgegeben vom Forschungsbeirat für Fragen der Wiedervereinigung Deutschlands (beim Bundesminister für Gesamtdeutsche Fragen). [Bonn–Berlin]: Forschungsbeirat für Fragen der Wiedervereinigung Deutschlands [1967] (= Aktuelle Beiträge zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lage in Mitteldeutschland.), 17 S.

● (Herausgeber) Moderne Welt. Zeitschrift für internationale Beziehungen. Herausgeber Arbeitskreis für Ost-West-Fragen (Düsseldorf–Wien), 8.–11. Jg. (1967–1970).

● (Herausgeber) Wachstumsprobleme in den osteuropäischen Volkswirtschaften. Herausgegeben von Karl C. Thalheim. Berlin: Duncker & Humblot 1968–1970 (= Schriften des Vereins für Sozialpolitik, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Neue Folge. 50.), 2 Bände:

1. Band: 1968 (= … 50, 1.), XII, 228 S.

2. Band: 1970 (= … 50, 2.), XI, 373 S.

● (Herausgeber) Wirtschaftsreformen in Osteuropa. Herausgegeben von Karl C. Thalheim und Hans-Hermann Höhmann. Köln: Verlag Wissenschaft und Politik 1968, 309 S.

● (Herausgeber) Die Wirtschaftsordnungen Osteuropas im Wandel. Ergebnisse und Probleme der Wirtschaftsreformen. Herausgegeben von Hans-Hermann Höhmann, Michael C[harles] Kaser und Karl C. Thalheim. Freiburg im Breisgau: Rombach 1972 (= Beiträge zur Wirtschaftspolitik. 17.), 2 Bände:

1. Band: Länderberichte. Ausmaß und Bedeutung der institutionellen Veränderungen. 1972, 334 S.

2. Band: Analysen wirtschaftlicher Teilordnungen. Funktionswandel der Systemelemente. 1972, 429 S.

● Gegenwärtige Tendenzen der Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsplanung in der DDR. Berlin: Forschungsstelle für gesamtdeutsche wirtschaftliche und soziale Fragen 1974 (= FS-Analysen. 1974. 1.), 11 Bl.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Das Handwerk in Ost-Berlin und der DDR. Beilage zum Jahresbericht 1975 der Handwerkskammer Berlin. Berlin: Handwerkskammer Berlin [1975], unpaginiert (12 S.).

● (Herausgeber; mit Bruno Gleitze& Peter Christian Ludz & Konrad Merkel & Klemens Pleyer) Die DDR nach 25 Jahren. Berlin: Duncker & Humblot 1975 (= Wirtschaft und Gesellschaft in Mitteldeutschland. 10.), 146 S.

● (Herausgeber) Wettbewerb, Konzentration und wirtschaftliche Macht. Festschrift für Helmut Arndt zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Fritz Neumark, Karl C. Thalheim, Heinrich Hölzler. Berlin: Duncker & Humblot 1976, 401 S.

● (Herausgeber) Betriebswirtschaftliche Probleme in der DDR und in anderen RGW-Ländern. Sonderheft zum 65. Geburtstag von Wolfgang Förster. (Herausgeber: Karl C. Thalheim.) Berlin: Forschungsstelle für gesamtdeutsche wirtschaftliche und soziale Fragen 1977 (= FS-Analysen. Sonderheft.), 206 S.

● (Herausgeber) Bruno Gleitze als Wirtschafts- und Kulturforscher. Mit einer Bibliographie als Festgabe anläßlich seines 75. Geburtstages. Herausgegeben von Karl C. Thalheim in Verbindung mit Wolfgang Förster und Konrad Merkel. Forschungsstelle für gesamtdeutsche wirtschaftliche und soziale Fragen, Berlin. Berlin: Duncker & Humblot 1978, 88 S.

● Die wirtschaftliche Entwicklung der beiden Staaten in Deutschland. Tatsachen und Zahlen. Berlin: Landeszentrale für politische Bildungsarbeit 1978, 142 S.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Das Handwerk in Ost-Berlin und der DDR. Nachdruck der Beilage zum Jahresbericht 1977 der Handwerkskammer Berlin. Berlin: Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen [1978] (= FS-Analysen. 1978. 2.), 21 Bl.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Das Handwerk in Ost-Berlin und der DDR. Handwerkspolitik und Entwicklung des Handwerks 1977/78. Berlin: Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen [1979] (= FS-Analysen. 1979. 2.), 21 Bl.

● Die Wirtschaftspolitik der DDR im Schatten Moskaus. Hannover: Niedersächsische Landeszentrale für Politische Bildung 1979, 107 S.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Das Handwerk in DDR 1978/79. Handwerkspolitik und Entwicklung des Handwerks. Berlin: Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen 1980 (= FS-Analysen. 1980. 2.), 24 Bl.

● Anspruch und Wirklichkeit des sowjetischen Wirtschaftssystems. Vortrag, gehalten am 21. August 1980 auf der Jahrestagung des Bildungswerks der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft. Erweiterte Fassung. Düsseldorf: Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft 1980, 61 S.

● (Herausgeber) Die DDR. Partner oder Satellit der Sowjetunion? Herausgegeben von Siegfried Mampel und Karl C. Thalheim. München: Politica-Verlag 1980 (= Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung. 1.), 213 S.

● (Herausgeber) Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Ostmitteleuropa-Studien. Herausgegeben von Gernot Gutmann, Karl C. Thalheim und Wilhelm Wöhlke. Marburg/Lahn: Herder-Institut 1980–1993, 18 Bände:

1. Band: Probleme des Wirtschaftssystems, der Integration und der Industrieentwicklung in Polen und der Tschechoslowakei. Referate von Tagungen der Fachgruppe Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des J. G. Herder-Forschungsrates aus den Jahren 1976 und 1977. Herausgegeben von Wilhelm Wöhlke. 1980, 105 S.

2. Band: Der Geographieunterricht im Bildungssystem Polens und der Tschechoslowakei. 1981, 97 S.

3. Band: Integration im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW). Das Beispiel Polens und der CSSR. 1982, 130 S.

4. Band: Sozialismus zwischen Restauration und Erneuerung. Sozialpolitik und Gewerkschaften im östlichen Mitteleuropa. 1983, 115 S.

5. Band: Josef Pokstefl: Der soziale Wandel in der CSSR und sein Reflex auf das politische und Verfassungssystem. 1984, IX, 512 S.

6. Band: Regionale Aspekte der Wirtschaftsplanung in den mitteleuropäischen RGW-Staaten. 1983, 95 S.

7. Band: Wirtschaftsprobleme und Bildungsfragen in der polnischen Reformdiskussion. 1984, 79 S.

8. Band: [Nicht erschienen].

9. Band: Das Energieproblem in Ostmitteleuropa. Teil 2: Energiepolitik und Energieverbund in den mitteleuropäischen RGW-Staaten. 1984, 153 S.

10. Band: Władisław Jermakowicz: Das wirtschaftliche Lenkungssystem Polens. Indikatoren und Determinanten seiner Entwicklung 1944–1984. 1985, 89 S.

11. Band: Idee und Realität der sozialistischen Lebensweise in Ostmitteleuropa. 1986, 121 S.

12. Band: Neuere Entwicklungen der tschechoslowakischen Wirtschaft. 1986, 158 S.

13. Band: Infrastrukturprobleme in europäischen RGW-Staaten. 1989, 121 S.

14. Band: Adam Tobik: Steuerung der Investitionen und ihr Einfluss auf die wirtschaftliche Stabilität in Polen und der UDSSR. 1970 bis 1981. 1990, XVII, 212 S. Zugleich Dissertation, Universität München 1987.

15. Band: Innovationsprobleme im administrativen Sozialismus. Das polnische Beispiel. 1989, 61 S.

16. Band: Agglomerationen in West und Ost. 1991, V, 87 S.

17. Band: Transformation der Eigentumsordnung im östlichen Mitteleuropa. 1991, VIII, 126 S.

18. Band: Die Unabhängigkeit der baltischen Länder. Geschichte – Probleme – Perspektiven. 1993, X, 131 S.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Das Handwerk der DDR zwischen zwei Fünfjahresplanperioden. Berlin: Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen 1981 (= FS-Analysen. 1981. 2.), 18 Bl.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Neue Schwerpunkte in der Handwerkspolitik der DDR. Berlin: Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen 1982 (= FS-Analysen. 1982. 2.), 26 Bl.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Wechselwirkungen zwischen Dienstleistungen und Handwerk in der DDR. Berlin: Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen 1983 (= FS-Analysen. 1983. 2.), 55 Bl.

● Wirtschaftsreformen in den Ostblockländern zwischen Stagnation und Wandel. Düsseldorf: Studienkreis Hochschule-Wirtschaft Nordrhein-Westfalen 1984 (= Schriftenreihe Hochschule, Wirtschaft. 1.), 39 S.

● (Herausgeber) Agrar-industrielle Entwicklungskonzepte und Aspekte ihrer Realisierung in der DDR. Sonderheft zum 70. Geburtstag von Professor Dr. Konrad Merkel. Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen. [Herausgeber:] Karl C. Thalheim. Berlin: Forschungsstelle für Gesamtdeutsche Wirtschaftliche und Soziale Fragen 1988 (= FS-Analysen. Sonderheft.), 123 S.

● (Mit Maria Haendcke-Hoppe) Das Handwerk in der ehemaligen DDR und Berlin (Ost). Beilage zum Jahresbericht 1990 der Handwerkskammer Berlin. Berlin: Handwerkskammer Berlin [1991], 11 S.

Festschriften

● Karl C. Thalheim zum 60. Geburtstag gewidmet. Beiträge seiner Freunde und Mitarbeiter. Bergisch-Gladbach: Heider 1960 (= Osteuropa-Wirtschaft. 5. Jahrgang. Heft 1.). Sonderheft.

● Beiträge zur Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsordnung. Gesammelte Aufsätze und Vorträge. Aus Anlaß seines 65. Geburtstages herausgegeben von der Abteilung für Osteuropäische Wirtschaft des Osteuropa-Instituts und dem Institut für Weltwirtschaft der Freien Universität Berlin. Berlin: Duncker & Humblot 1965, X, 440 S.

● Beiträge zur Theorie und Praxis von Wirtschaftssystemen. Festgabe für Karl C. Thalheim zum 70. Geburtstag. Herausgegeben von Wolfgang Förster und Detlef Lorenz. Berlin: Duncker & Humblot 1970, VIII, 401 S.

Über und Texte von Karl C. Thalheim auf dieser Website

● [Thalheim, Karl Christian]: (Lazarsfeld-Jahoda, M., u. H. Zeisl:) Die Arbeitslosen von Marienthal. Lpg: Hirzel ’33. 123 S. gr. 8° = Psychologische Monogr. Bd 5. 4.–; Lw. 5.30, in: Literarisches Zentralblatt für Deutschland (Leipzig), 84. Jg., Nr. 16 (31. August 1933), Sp. 734:

● Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand:
Juni 2008

Bibliografie
Auf dieser Website
 
Biografien