FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg 1900

1900

1900 gibt es neben der Textilfabrik Marienthal und den Bauernhöfen (darunter allerdings nur vier größere) folgende Gewerbebetriebe in Gramatneusiedl (einschließlich Marienthals): zehn Schuster, vier Hemdenmacher, drei Friseure, je zwei Bäcker, Fleischhauer, Glaser, Kleidermacher, Lohnfuhrwerker und Schlosser sowie je einen Hufschmied, Mechaniker, Sattler, Tischler, Wagner und Zimmermann. Handel betreiben acht Gemischtwarenhändler (davon zwei mit der Lizenz zur Branntweinausschank und fünf mit dem Recht des Tabakwarenverschleißes), vier Kleiderhändler, drei Gemüsehändler, zwei Milchhändler, zwei Geschäfte für Hüte und Kappen, einen Viehhändler sowie einen Holz- und Kohlenhändler. Außerdem gibt es fünf Gasthäuser.

1900

1900 wird auf Initiative des Lehrers Ferdinand Wilhelm Liebhart (?–1925) der »Volksbildungs-Verein ›Fortschritt‹ Gramat-Neusiedl« gegründet. Bemerkenswert ist, dass dieser zunächst katholische Verein, der fast ausschließlich im Bauerndorf Gramatneusiedl beheimatet ist, nach dem Ersten Weltkrieg von den Marienthaler Freidenkern übernommen wird.

1900

1900 wird der Verein »Bund der Germanen«, Ortsgruppe Gramatneusiedl, gegründet.

1900

1900 wird ein neuer, hölzerner Tabernakel für die Kirche Sankt Peter und Paul um 253 Kronen gekauft.

1900

1900 lässt die Textilfabrik Marienthal das Brückenwaagehäuschen, das Eishaus II, das Gartenhaus im Fabriksgarten und einen Neubau des Gartenhauses im Spitalsgarten errichten.

1900

Mit Stichtag 31. Dezember 1900 findet in Österreich eine Volkszählung statt, die für Gramatneusiedl 2.707 Bewohner in 111 Häusern ausweist; es gibt auch wieder für Marienthal detaillierte Daten: Auf dem Gemeindegebiet von Gramatneusiedl leben in Marienthal 1.840 Personen in 17 Häusern, auf jenem von Reisenberg 520 Personen in 15 Häusern. ( Text.)

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Kalender
Register
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl