FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg 1982

1982

Der Gemeinde Gramatneusiedl wird aufgrund des Beschlusses der Niederösterreichischen Landesregierung vom 1. Dezember 1981 am 17. Februar 1982 ein Wappen verliehen: Das Weberschiffchen erinnert an die Textilfabrik Marienthal, die gekreuzten Sensen symbolisieren die bäuerliche Tradition Gramatneusiedls.

1982

1982 wird die Papierfabrik Schlöglmühl in Schmidsdorf (Gemeinde Payerbach, Niederösterreich) geschlossen. 1987 wird in dieser und um diese Fabrik sowie in Gramatneusiedl der Film »Einstweilen wird es Mittag…« gedreht werden.

1982

Die Religionsgemeinschaft »Jehovas Zeugen« richten in Gramatneusiedl, Hauptstraße 11, einen Königreichssaal als Gebetsraum ein.

1982

Im Rahmen des im August 1979 gestarteten und im Dezember 1981 beendeten Projekts »Marienthal 1930–1980. Rückblick und sozialpsychologische Bestandaufnahme in einer ländlichen Industriegemeinde« ( Text) von Michael Freund (geb. 1949), János Marton (geb. 1949) und Birgit Flos (geb. 1944) wurde 1979 eine erste und 1980 eine zweite, zweistündige Videodokumentation »Marienthal« angefertigt. Aus dieser entsteht 1982 las dritte Fassung die 80minütige Videofassung »Marienthal 1930–1980. Portrait einer niederösterreichischen Industriesiedlung« der Mediengruppe »Sync« (Birgit Flos, Michael Freund, János Marton, Elizabeth Sacre).

1982

Der »Männer-Gesang-Verein ›Geselligkeit‹ Marienthal«, dem bereits seit 1980 Frauen angehören, ändert nunmehr auch offiziell seine Statuten und nennt sich seither »Gesangsverein ›Geselligkeit‹ Mariental-Gramatneusiedl«. Er ist der älteste heute noch bestehende Verein Marienthals.

1982

An den fünf Ortseinfahrten von Gramatneusiedl werden im September 1982 Tafeln mit den Gottesdienstzeiten der römisch-katholischen Kirche aufgestellt.

1982

Im Oktober 1982 wird eine Ansichtskarte vom Inneren der Kirche Sankt Peter und Paul gedruckt; das Foto stammt vom Lehrer Karl Novotny.

1982

Der Schriftsteller Hans Weigel (1908–1991) veröffentlicht am 10. Dezember 1982 in der Tageszeitung »Kurier. Niederösterreich. Unabhängige Tageszeitung für Österreich« (Wien) seinen Artikel »Gramatneusiedl (eine Laudatio)«, in welchem er den Nebensinn des Ortsnamens ins Positive kehrt. ( Text.)

1982

Am 24. Dezember 1982 wird das Regionalstudio Niederösterreich des Österreichischen Rundfunks (ORF) eröffnet.

1982

Die Alkoholausschank des 1918 von Heinrich Treer (1882–1961) errichteten Kaufhauses (Spezerei und Kolonialwaren) mit Fleischhauerei und Selcherei (alles 1988 geschlossen) sowie einer Alkoholausschank, Reisenberg 118 (heute Mitterndorferstraße 2), wird um 1980 geschlossen. Der »Treer« wird in der Marienthal-Studie zwei Mal genannt. ( »Zum Treer gegangen«.)

© Reinhard Müller
Stand: Juli 2011

Kalender
Register
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl