FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg 2011

2011

Am 29. Januar 2011 wird im Rahmen des Informationsabends der Marktgemeinde Gramatneusiedl im Gemeindezentrum Gramatneusiedl vom »Kulturverein Museum Marienthal-Gramatneusiedl« das Museum Marienthal erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei wird das Museum mittels eines maßstabgetreuen Modells und zweier Plakate präsentiert.

2011

Am 1. Oktober 2011 wird das Museum Marienthal eröffnet:

1) Platz vor dem Museum Marienthal, Gramatneusiedl, Hauptstraße 64: Um 9 Uhr 30 Platzkonzert: Musikverein Gramatneusiedl; 10 Uhr Festakt und Eröffnung des Museums. Begrüßung und Ansprachen: Erika Sikora, Tibor Schwab, Irmtraud Fischer, Michael Träxler, Johann Heuras und Reinhard Müller; Festansprache: Barbara Prammer, Präsidentin des Österreichischen Nationalrats. Moderation: Günter Kaindlstorfer.

2) Gemeindezentrum Gramatneusiedl, Marie-Jahoda-Platz 1: Um 15 Uhr Beginn der Podiums- und Publikumsveranstaltung »Marienthal – Erinnerungen an die Zukunft« mit Günter Kaindlstorfer (Moderation) und Hans Knoll, Heide Kouba, Reinhard Müller, Martin Petschnig, Martin Pollack und Katharina Scherke.

Einladung Ξ Einladung (hohe Auflösung)

Plakat Ξ Plakat (hohe Auflösung)

Bilder

© Reinhard Müller
Stand: Oktober 2011

Kalender
Register
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl