FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Register zur großen Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg

A

Das Register enthält Personen, geografische Bezeichnungen, Vereine, Institutionen und Sachbegriffe, die in der großen Chronik und den dazugehörigen Dokumenten (hier mit »D« gekennzeichnet) auftauchen. Nicht aufgenommen wurden lokale Bezeichnungen wie Gramatneusiedl, Marienthal, Niederösterreich und Österreich. Bei den Urkunden, Dokumenten und Denkbuch-Verweisen gibt die Jahreszahl das Betreffjahr an. Bestandteile der Textilfabrik Marienthal sind nur unter »Textilfabrik Marienthal, Gebäude(teile)« verzeichnet.

Abensperg und Traun-Meissau, Ernst Graf von (1608–1668): Landesvertretung.

Abensperg und Traun-Meissau, Otto Ehrenreich Reichsgraf von (1644–1715): Landesvertretung.

Abensperg und Traun-Meissau, Sigmund Adam Graf von (1573–1637): Landesvertretung.

Abfallbeseitigung in Gramatneusiedl; siehe: Müllbeseitigung.

Abfallkörbe in Gramatneusiedl: 1958; siehe auch: Müllbeseitigung.

Abfallwirtschaftsverband im Raum Schwechat (AWS): 1992; siehe auch: Müllbeseitigung.

Åbo (Finnland); siehe: Turku.

Abriss der Fabrik und Arbeiterkolonie Marienthal: 1930, 1931, 1942, 1945/a, 1945/b, 1960/a, 1960/b, 1961, 1972, 1985, 1989, 1991, 1992, 1994, 2000, 2004, 2005, 2006, 2008; siehe auch: Textilfabrik Marienthal, erste; Textilfabrik Marienthal, zweite; Textilfabrik Marienthal, dritte.

Abtrennung Marienthals; siehe: Marienthal, Abtrennung.

Abwanderung aus Marienthal; siehe: Marienthal, Abwanderung.

Achau (Niederösterreich; früher auch: Hochau): 1754-D.

1848er-Revolution; siehe: Revolution 1848.

Actien-Gesellschaft der Baumwoll-Spinnereien, Webereien, Bleiche, Appretur, Färberei und Druckerei zu Trumau und Marienthal (ursprünglich: Marienthaler und Trumauer Actien-Spinn-Fabriks-Gesellschaft): 1852, 1864/a, 1864/b, 1864-D/c, 1864-D/d, 1873, 1877, 1887, 1890, 1925/a, 1925/b, 1925/c, 1926, 1929-D, 1930-D/a, 1930/b, 1930/c, 1930-D/d, 1930-D/e, 1930/f, 1931-D/a, 1931/b, 1931-D/c, 1931/d, 1931/e, 1932/a, 1932-D/b, 1932/c, 1933/a, 1933-D/b, 1933-D/c, 1933-D/d, 1936, 1937, 1939, 1942; siehe auch: Textilfabrik Marienthal, dritte.

Adalbert von Babenberg, genannt »der Siegreiche« (um 985–1055): Niederösterreich.

Adam, Peter (belegt 1579): 1579/a, 1579-D/b, 1579-D/c.

Adolfsthal (Bosnien-Herzegowina); siehe: Bosanski Aleksandrovač (Bosnien und Herzegovina).

Advent-Straßenbeleuchtung: 1988.

Ağca, Mehmet Ali (geb. 1958): 1981.

Agostino, Vittorio d'; siehe: D’Agostino, Vittorio.

Agricola, Jacobus; siehe: Bauer, Jakob.

Agßmüllner, Hans (belegt 1579): 1579-D.

Ägypten: 1930.

Ahlers, Adolf (1899–1968): 1939, 1940, 1941, 1943, 1944, 1968; siehe auch: Schneiderei Adolf Ahlers; Sonnenschein, Kurt.

Aichen, Franz Xaver (seit 1816: Freiherr von; 1788–1856): Landesvertretung.

Aichen, Johann Joachim von (1664–1729): Landesvertretung.

Ainfalt; siehe: Einfalt.

Akıncı: 1532.

’Akkô (عكّا / עכו; Israel; früher: Akkon, Königreich Jerusalem): 1191.

Akkon (Königreich Jerusalem); siehe: ’Akkô (Israel).

Albert von Passau; siehe: Albert von Winkel.

AKTIV, Liste; siehe: Liste AKTIV.

Albert von Winkel (um 1300–1380), Bischof von Passau (1362–1380): 1365.

Alberta (Kanada): 2004-D.

Albigenser: 1210.

Albrecht & Co.; siehe: Schraubenfabrik »Albrecht & Co.«.

Albrecht I. von Habsburg (1255–1308): Niederösterreich.

Albrecht II. von Habsburg, genannt »der Weise« oder »der Lahme« (1298–1358): Niederösterreich.

Albrecht II. von Habsburg; siehe: Albrecht V. von Habsburg.

Albrecht III. von Habsburg, genannt »mit dem Zopf« (1349–1395): Niederösterreich.

Albrecht IV. von Habsburg (1377–1404): Niederösterreich.

Albrecht V. (als König des Heiligen Römischen Reichs II.) von Habsburg (1397–1439): Niederösterreich, 1420, 1425.

Albrecht VI. von Habsburg (1418–1463): 1463.

Albrecht, Friedrich »Fritz« (belegt 1919 bis 1923): 1919, 1923/a, 1923-D/b.

Albu, Marie; siehe: Jahoda, Marie.

Alger, Johann Nepomuk (belegt 1848): 1848/a, 1848/b, 1848-D/c.

Alice; siehe: I. Marienthaler Athleten-Club »Alice«.

Alkoholausschank Treer, Neu-Reisenberg (Niederösterreich); siehe: Kaufhaus Treer.

Alkoholmissbrauch durch Arbeitslose: 1933/a, 1933-D/b.

Allgemeine Volks- und Bürgerschule Gramatneusiedl; siehe: Volks- und Bürgerschule Gramatneusiedl.

Allgemeine Wehrpflicht: 1868, 1955.

Allgemeiner Radfahrer-Verein Marienthal.

Alliierte Kommission für Österreich: 1945.

Alliierter Rat: 1946, 1955.

Allinger, Franz (belegt 1938): 1938.

Alraun, Josef (um 1851–1940): 1929-D, 1931.

Alte Männer-Hütte, Gramatneusiedl; siehe: Oide Mauna Hittn.

Altenbacher, Adolf (1865–1928): Ehrenbürger der Gemeinde Gramatneusiedl, 1909/a, 1909-D/b, 1923, Altenbacherweg.

Altenburg (Niederösterreich): 1403; siehe auch: Eisdorf.

Altenkirch, Familie (Gramatneusiedl): Familiennamen.

Altenmarkt an der Triesting (Niederösterreich): 1933-D; siehe auch: Sankt Corona am Schöpfl.

Altgebäude; siehe: Arbeiterwohnhaus Altgebäude.

Altkatholische Kirche Österreich: 1936/a, 1936-D/b.

Altmannsdorfer, Familie (Gramatneusiedl): Familiennamen.

Alto Adige; siehe: Südtirol.

Altsoldatentag: 1937.

Altstoffsammelzentrum; siehe: Bauhof mit Altstoffsammelzentrum.

Altvater; siehe: Verein Tischgesellschaft »Altvater« Gramatneusiedl.

Ambros, Rudolf (?–1945): 1945.

Amerika; siehe: Vereinigte Staaten von Amerika.

Amerikahilfe: 1947.

Amerikanische Ausspeiseaktion: 1919/a, 1919/b.

Amerikanische Lebensmittelaktion: 1919.

Amt für Volksernährung: 1916.

Amtmänner der Herrschaft Gramatneusiedl: 1403.

Amtsstelle Gramatneusiedl: 1938/a, 1938/b, 1939/a, 1939-D/b; siehe auch: Gemeindeamt Gramatneusiedl.

Amtstage: 1924.

An meine Völker!: 1914.

Andree, Dagmar: 2008-D.

Angestelltenwohnhaus Mautner-Haus der Textilfabrik Marienthal (auch Beamtenhaus, Neues Haus): 1926, 1988.

Anhaltelager: 1933.

Annweiler am Trifels (Rheinland-Pfalz): 1640; siehe auch: Eußerthal.

Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich: 1938/a, 1938/b, 1938-D/c.

Anschlussverbot für Österreich an das Deutsche Reich: 1919, 1920/a, 1920-D/b.

Anti-Atomkraft-Bewegung: 1971, 1978.

Apotheke im Fabrikspital der Textilfabrik Marienthal: 1930-D, 1931-D.

Appiano sulla strada del vino (Italien); siehe: Eppan an der Weinstraße.

Aragón (Spanien); siehe: Teruel.

Arbeiter-Fußballriege Marienthal (seit 1919: I. Marienthaler Fußballriege 1908; seit 1920: Sportclub Marienthal. Gegründet 1908; seit 1923: Arbeiter-Sport-Club Marienthal; seit 1934: Athletik-Sport-Klub Marienthal 1908; seit 1945: ASK Marienthal): 1908, 1911, 1919/a, 1919-D/b, 1920/a, 1920-D/b, 1922, 1923/a, 1923/b, 1923-D/c, 1934, 1945, 1946.

Arbeiterbibliothek, Gramatneusiedl; siehe: Bibliothek im Arbeiterheim Marienthal.

Arbeiter-Feuerbestattungsverein »Die Flamme«: 1927, 1934.

Arbeiterheim Marienthal, Gramatneusiedl: 1875, 1923/a, 1923-D/b, 1925/a, 1925-D/b, 1926/a, 1926-D/b, 1927, 1933/a, 1933-D/b, 1934, 1938, 1948, 1958, 1960/a, 1960/b, 1961, 1968, 1977, 1989, 1990/a, 1990-D/b, 2010-D; siehe auch: Aufschrift auf dem Arbeiterheim Marienthal; Heim der Kinderfreunde (Zubau).

Arbeiterheim Marienthal, registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung: 1923, 1925/a, 1925-D/b, 1925-D/c, 1926.

Arbeiterkammer; siehe: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien und Niederösterreich.

Arbeiterkolonie Marienthal; siehe: Marienthal, Arbeiterkolonie.

Arbeiter-Kranken-Verein mit Kranken-Casse Marienthal: 1832, 1864/a, 1864-D/b.

Arbeiter-Radfahr-Verein »Edelweiß« Marienthal: 1904.

Arbeiter-Radiobund Österreichs, Ortsgruppe Marienthal: 1929, 1934.

Arbeitersiedlung Marienthal, Gramatneusiedl: 1869, 1874, 1975, 1977, 1979, 1987, 1989, 1991, 1997, 1999, 2001, 2002/a, 2002-D/b, 2002-D/c, 2009.

Arbeiter-Sport-Club Marienthal; siehe: Arbeiter-Fußballriege Marienthal.

Arbeiter-Theater-Section Marienthal; siehe: Dilettanten-Bühne in Marienthal.

Arbeiter-Turn- und Sportverein Marienthal: 1923/a, 1923-D/b, 1929, 1934/a, 1934/b.

Arbeiter-Unterstützungsfonds Marienthal: 1851/a, 1851-D/b, 1864/a, 1864-D/b.

Arbeiterwohnhaus Altgebäude der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1845/a, 1845-D/b, 1845/c, 1846, 1849/a, 1849-D/b, 1864, 1866, 1892, 1893, 1896, 1922, 1936-D, 2005, 2008-D/a, 2008/b, 2009; siehe auch: Textilfabrik Marienthal, zweite.

Arbeiterwohnhaus Bäckerhaus der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1860, 1896, 1972.

Arbeiterwohnhaus für Ledige Kiebitzmühle; siehe: Ledigenwohnhaus Kiebitzmühle.

Arbeiterwohnhaus Gramatneusiedl 65 (heute Hauptstraße 45) der Textilfabrik Marienthal: 1881, 1979, 1989.

Arbeiterwohnhaus Gramatneusiedl 66 (heute Hauptstraße 56) der Textilfabrik Marienthal: 1869, 1977, 1989.

Arbeiterwohnhaus Gramatneusiedl 68 (heute Hauptstraße 52) der Textilfabrik Marienthal: 1882, 1977, 1987, 1991, 2002, Gedenktafel für Marie Jahoda.

Arbeiterwohnhaus Hinterbrühl der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1887, 1985.

Arbeiterwohnhaus Johanneshof (heute Hauptstraße 49) der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1869, 1989, 1997, 2009.

Arbeiterwohnhaus Neugebäude (heute An der Fischa 1) der Textilfabrik Marienthal, Neu-Reisenberg (Niederösterreich): 1846/a, 1846-D/b, 1849/a, 1849-D/b, 1866, 1875, 1899, 1934-D, 1939, 1945/a, 1945-D/b, 1945/c, 1947, 1950, 1969, 1986, 2008-D.

Arbeiterwohnhaus Nusshof (heute Hauptstraße 60) der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1874, 1997, 2001.

Arbeiterwohnhaus Parkhof (heute Hauptstraße 58) der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1869, 1977, 1989.

Arbeiterwohnhaus Schulhof (heute Hauptstraße 66) der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1833, 1846, 1936/a, 1936-D/b, 1936-D/c, 1991; siehe auch: Fabrikschule Marienthal.

Arbeiterwohnhaus Spitalhof (heute Hauptstraße 68) der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1881.

Arbeiterwohnhaus Wiesenhof (heute Hauptstraße 47) der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl: 1869, 1977, 1989.

Arbeiterzeitung (Wien): Das Kleine Blatt, 1889.

Arbeitsdienst; siehe: Freiwilliger Arbeitsdienst; Reichsarbeitsdienst.

Arbeitsgemeinschaft der Mitarbeiter der Österreichischen Wirtschaftspsychologischen Forschungsstelle.

Arbeitslose, Alkoholmissbrauch; siehe: Alkoholmissbrauch durch Arbeitslose.

Arbeitslosen von Marienthal, Die (Buch); siehe: Marienthal-Studie.

Arbeitslosen von Marienthal, Die (Film); siehe: Die Arbeitslosen von Marienthal (Film).

Arbeitslosenunterstützung: 1918, 1921, 1923/a, 1923-D/b, 1926/a, 1926-D/b, 1926/c, 1926/d, 1926-D/e, 1926-D/f, 1927/a, 1927/b, 1929/a, 1929/b, 1929-D/c, 1929-D/d, 1930/a, 1930/b, 1930-D/c, 1930/d, 1930-D/e, 1930-D/f, 1930/g, 1933-D/a, 1933/b, 1933-D/c, 1933-D/d, 1933/e: siehe auch: Ebergassinger Ausspeisung.

Arbeitslosenwellen: 1918, 1919/a, 1919-D/b, 1923/a, 1923-D/b, 1924, 1926, 1929/a, 1929/b, 1929/c, 1929/d, 1929-D/e, 1930/a, 1930/b, 1930/c, 1930-D/d, 1931, 1932/a, 1932-D/b, 1932/c, 1932-D/d, 1933/a, 1933/b; siehe auch: Ausgesteuerte.

Arbeitslosenzahlen; siehe: Arbeitslosenwellen.

Arbeitszeit: 1885.

Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich (Graz, Steiermark): Das Kleine Blatt, 2002/a, 2002-D/b, 2004/a, 2004-D/b, 2004-D/c, 2007/a, 2007/b, 2008-D/a, 2008/b, 2008-D/c, 2008/d, 2008/e, 2008-D/f, 2009/a, 2009/b.

Argentinien: 2004-D; siehe auch: Buenos Aires.

Arigi, Julius (1895–1981): 1943-D.

Arisierung, so genannte: 1938, 1939/a, 1939/b, 1940, 1977.

Armenfürsorge: 1870, 1894.

Armenhaus, Gramatneusiedl: 1839/a, 1839-D/b, 1841/a, 1841-D/b; siehe auch: Armenwohnungen.

Armenwohnungen, Gramatneusiedl: 1787, 1841/a, 1841-D/b, 1894, 1920, 1929, 1932; siehe auch: Armenhaus.

Arnsteiner (seit 1798: Freiherr von Arnstein), Nathan Adam (1748–1838): 1816.

Arntz, Gerd (1900–1988): 1931-D.

Árpáden; siehe: Béla IV. Árpád; Géza II. Árpád.

Aschenhaimer, Georg (belegt 1579): 1579-D.

ASK Marienthal; siehe: Arbeiter-Fußballriege Marienthal.

Asphaltierung der Straßen in Gramatneusiedl: 1970.

Aspöck, Hans (belegt 1579): 1579-D.

Athletik-Sport-Klub Marienthal; siehe: Arbeiter-Fußballriege Marienthal.

Atomkraftwerke: 1971, 1978, 1986.

Atzenbrugg (Niederösterreich); siehe: Moosbierbaum.

Atzgersdorf (Niederösterreich, seit 1938 zu Wien): 1944/a, 1944-D/b.

Au am Leithaberge (Niederösterreich): 1847-D.

Au-Besetzung bei Hainburg (Niederösterreich): 1984.

Auckland (Neuseeland): 2004-D.

Auer, Doris (geborene Fischer; geb. 1961): 1978, 1984.

Auersperg, Trojan von (1495–1541): Landesregierung.

Aufbahrungshalle mit Friedhofskapelle, Gramatneusiedl: 1970.

Aufbauarbeit der Gemeinde in den Jahren 1919–1929, Die (Buch): 1929/a, 1929-D/b.

Aufklärung.

Aufschrift auf dem Arbeiterheim Marienthal, Gramatneusiedl, bei Marie-Jahoda-Platz 1.

Aufschrift auf dem Fabrikspital der Textilfabrik Marienthal, Gramatneusiedl, Hauptstraße 43.

Augsburg (Bayern): 1670, 1697.

Auschwitz (Galizien); siehe: Oświęcim (Polen).

Ausgesteuerte: 1923-D, 1926/a, 1926-D/b, 1930/a, 1930/b, 1930-D/c, 1932/a, 1932-D/b, 1932/c, 1932-D/d, 1933; siehe auch: Arbeitslosenwellen.

Ausspeisung; siehe: Amerikanische Ausspeiseaktion; Dänische Ausspeisung; Ebergassinger Ausspeisung.

Ausstellungen über Marienthal und Gramatneusiedl vor Ort: 1979/a, 1979/b, 2002/a, 2002-D/b, 2004/a, 2004-D/b; siehe auch: Rückblicke auf Marienthal.

Aust, Stephan (1887–1964): 1925-D/a, 1925-D/b.

Australien; siehe: Victoria.

Austria-Wochenschau: 1949.

Auswanderung; siehe: Exil; Marienthal, Abwanderung.

Auto der Gemeinde Gramatneusiedl, erstes: 1974.

Autofreier Tag: 1974.

Autohaus des »Raiffeisen-Lagerhaus«, Gramatneusiedl: 1980.

Automobil- und Motorradmuseum Austria, Gramatneusiedl: Seidenfabrik Heinrich Löri.

Autonomer Schutzbund: Republikanischer Schutzbund.

Autoritärer Ständestaat; siehe: Ständestaat-Regime.

Autoverkehr: 1924/a, 1924-D/b, 1924-D/c, 1927.

AWS; siehe: Abfallwirtschaftsverband im Raum Schwechat.

Aynfalt; siehe: Einfalt.

AZ; siehe: Arbeiterzeitung.

© Reinhard Müller
Stand: Juli 2011

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Kalender
Kleine Chronik