FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die Bonacina

Inhaber der Herrschaft Gramatneusiedl 1621 bis 1642

1621 kaufte Hieronymus Ritter von Bonacina (das ist Jerónimo Bonacina, seit 1626: Ritter von, seit 1637: Freiherr von, zuletzt: Graf von; ?–1640) die Herrschaft Gramatneusiedl vom Metropolitankapitel zu Sankt Stephan. Gegen diesen Verkauf legte der damalige Bischof von Wien Melchior Khlesl (1553–1630) noch im Juli 1621 Protest ein, da er ohne sein Wissen durchgeführt worden sei, und er drohte dem Metropolitankapitel mit der Exkommunikation. Das Metropolitankapitel wandte sich daraufhin im Juni 1622 an die niederösterreichische Landesregierung mit dem Gesuch, dass der Kauf annulliert und die Herrschaft Gramatneusiedl rückerstattet werde. Dies war der Beginn eines jahrzehntelangen Rechtsstreits um die Herrschaft Gramatneusiedl.

Hieronymus von Bonacina, Sohn eines venezianischen Handelsherrn, hatte lebte in Wien als Geldwechsler, wo er rasch zu einem bedeutenden Finanzier für den Wiener Kaiserhof aufstieg, in den Ritterstand erhoben und zum Hofkammerrat ernannt wurde. Neben Gramatneusiedl besaß er noch die Herrschaften Ebergassing  (Niederösterreich), Wienerherberg (heute zu Ebergassing) und Reinpoltenbach (heute zu Neulengbach; Niederösterreich) seit 1623, Gandegg (Tirol; heute Ganda, zu Eppan an der Weinstraße / Appiano sulla strada del vino, Italien) und Dobromelitz (Mähren; heute Dobromělice-Čertoryje, Tschechische Republik). 1636 begann Bonacinas wirtschaftlicher Abstieg: Der Hof zahlte ihm die geliehenen Kapitalien nur mit Verzögerungen, zum Teil überhaupt nicht zurück. Seinen wirtschaftlichen Zusammenbruch erlebte Hieronymus von Bonacina nicht mehr mit, da er 1640 verstarb. Seine Söhne Anton und Karl von Bonacina mussten die Herrschaft Gramatneusiedl 1642 Hartmann V. Fürsten von Liechtenstein (1613–1686) verkaufen.

© Reinhard Müller
Stand: Juli 2010

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl