FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Das Wappen der Gemeinde Gramatneusiedl

Verliehen am 17. Februar 1982

Aufgrund des Beschlusses der Niederösterreichischen Landesregierung vom 1. Dezember 1981 wurde der Gemeinde Gramatneusiedl am 17. Februar 1982 ein Wappen verliehen, »in Anerkennung und Würdigung des Auf- und Ausbaues der kommunalen Verwaltung der nach der Ausgliederung aus dem Lande Wien in den Jahren 1954 bis 1955 wieder konstituierten Gemeinde Gramatneusiedl«.

Das Wappen besitzt zwei markante Sinnbilder, welche die langjährige soziale wie kulturelle Trennung des Ortes und deren Traditionen kennzeichnen: »In grünem Schild zwei gekreuzte, abwärts gewendete silberne Sensen, darüber, getrennt durch einen silbernen Faden, ein rotes Schildhaupt, belegt mit einem goldenen Weberschiffchen.« (Offizielle Beschreibung.)

Aus dem Wappen wurden auch die Farben der Gemeindefahne abgeleitet: grün – weiß – rot.

  

Wappen

Urkunde

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl