FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Marie Jahoda (1907–2001) – Pionierin der Sozialforschung

Ausstellung in Gramatneusiedl vom 19. bis 23. September 2002

Veranstalter: Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich, Graz, und Marktgemeinde Gramatneusiedl.

Gestaltung der Ausstellung: Reinhard Müller.

Diese Ausstellung fand anlässlich des offiziellen Abschlusses der Revitalisierung der Arbeitersiedlung Marienthal im Gemeindezentrum Gramatneusiedl, Marie-Jahoda-Platz 1, statt. Es handelte sich dabei um eine verkleinerte, auf Marie Jahoda und Marienthal ausgerichtete Version der vom 3. Juni bis 2. August 2002 an der Universitätsbibliothek Graz erstmals gezeigten Ausstellung.

Ausstellungsplakat des Archivs für die Geschichte der Soziologie in Österreich.

[Graz: Print Service 2002]; Original 41,90 X 29,40 cm.
© Copyright

Ausstellungsplakat der Marktgemeinde Gramatneusiedl.

[Gramatneusiedl]: Schwechater Druckerei [2002]; Original 70,27 X 49,10 cm.
© Copyright

[Ankündigung der Ausstellung über Marie Jahoda und des Festaktes], in: Gemeindeforum. Informationsblatt der Marktgemeinde Gramatneusiedl (Gramatneusiedl), 24. Jg., Nr. 2 (September 2002), S. 1 und S. 7.

Einladung [der Marktgemeinde Gramatneusiedl zur Ausstellungseröffnung und zum Festakt. Gramatneusiedl: Marktgemeinde Gramatneusiedl 2002], unpaginiert (10 S.).

[1], [2], [3], [4], [5], [6], [7], [8], [9], [10].

Blick in die Ausstellung: die Vitrinen.
© Copyright

Blick in die Ausstellung: die Fototafeln.
© Copyright

Verzeichnis der ausgestellten Objekte.

© Reinhard Müller
Stand: September 2010

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl