FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Erhard Griesmüller und seine Ehefrau Anna Griesmüllerin als Besitzer einer Mühle an der Fischa zu Gramatneusiedl. [Wien], am 25. Juli 1438

Quelle: Wiener Stadt- und Landesarchiv (Wien). Herrschaft des Domkapitels St. Stephan in Wien. Grundbuch 9, Band 7: 1400–1510, folio 333 r. Siehe auch Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich, Virtuelles Archiv »Marienthal«, Sammlung Ottilie Griesmüller, Dokument 3.

Transliteration: Reinhard Müller.

333 r.

Item Erhart muln vnd Anna sein hausfraw dint von II wisen 1 t ch Als es hernach vorgeschriben stet.

[…]

Erhart mulner Anna sein hausfraw nuz vnd gwer ainer mul mit aller ir zu gehoerung gelegen zu Gramasnewsidel auff der vischa vnd zwair wismad der acht tagwerch seind, ach da selbs gelegen. Von der mul dient man Jarlich 1 Lb dn zu Gruntdienst an vnser frawntag Zu der Schidung. Vnd von den zwain wisen 1 Lb ch zu sand merteinß tag auch zu Grunt dienst vnd nicht mer. Die mit kauff an sie komen sein von frawn Kunigunden Jörgn dez Herk seligen witib Doch alzo daz sye die benante mul mit irer zu gehörung vnd wismad pewlich halten vnd zu rechten zeiten zu verdienen mit aller gwerdikeit alz ander holden dez capitl nach laut uns brieffs besigelt mit des capitls grunt Insigel. Actum sabto pg Jacobi Anno Dm 1438.

Faksimile: Dokument 3.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl