FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Anna Griesmüllerin, die Witwe des Müllers Erhard Griesmüller, und ihre Söhne Wolfgang und Paul Griesmüller sowie ihr Schwiegersohn, der Müller Paul Neuschlag, und dessen Ehefrau Katharina (geborene Griesmüllerin) übergeben die Mühle an der Fischa und drei Wiesen dem Spitalmeister des Wiener Bürgerspitals vor dem Kärntnertor Christian Brenner. [Wien], am 25. September 1451

Quelle: Diözesanarchiv Wien, Wien. Liber copiarum II. Mit einem deutschen Register Fol. 59ff., folio LII–LIII. Siehe auch Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich, Virtuelles Archiv »Marienthal«, Sammlung Ottilie Griesmüller, Dokument 5.

Transliteration: Reinhard Müller.

LII

Moledinum In Gramasnaisidel […]

Ich Anna Erharts des mullner zw Grabmansnewsidel selige witib Ich wolffgang vnd Ich paul geprueder die griesmwllner Ir Sün an stat Vnsser selbs vnd Ich paul Newslag der mulner auch an stat mein selber vnd Katherein meiner hawsfrawen der Egenanten meiner tochter da für Ich mich mit volligem gewalt genzleichen hab angenomen Bekenn für mich vns vnd all vnsern erben allennthalben vnuerschaidleich vnd tun chwnt offennleich mit dem prieff allen den er fuer chwmbt das wir mit guetem willen vnd wolbedachten mut zw der zeit da wir das wolgetan mochten und mit hannden des erberen Thomans walner die zeit des Ersamen Capitels allerheiligen Tumkirichen daz sand Stephan zw wienn ambt man zw Grabmansnewsidl Recht vnd Redleich vbergeben haben vnd geben auch wissentleich mit kraft des prieffs dem Erberen weisen Kristan prenner die zeit Spitalmaister der Burger Spital vor kernertor zw wienn vnd allen seinen nachkomen vmb Sibenzig phunt phenig die weilent Erasmen Harkircher auff der hernach benanten vnser Mull gehabt vnd dem bennanten spital geschafft hat nach lautt seins geschaffs das In dem statpuch zw wienn geschriben stet vnd vmb zwainzig phunt Wienner phennig die vns der wenant Spitalmaister dar zw her vns geben hat der wir von Im ganz entricht sein Vnser Mul mit aller Ierer zw gehorwng vnd all vnsser gerechtigkait so wir dar an gehabt haben gelegen zw Grabmansnewsidl an der vischa da von man Jerleich dint dem vorgennanten Ersamen Capitel ain phwnt phenig zw vnsser Frawentag der schiedwng czw Rechtem grwntdinst vnd ain wisenn gelegen In der Tirnawerin der drew Tagwerich ist zw nagst pangretzen Meinssems wisen davon man all Jar dint dem wennanten Ersamen Capitel Sechczig phennig zw sand Merttentag zw grwntdinst vnd aber ein wisenn gelegen enhalb der vischa der Sechs tagwerich ist genagst peteren wurger zw wienn, wisen dauon man auch alle Jar dint Dem vorgenanten Ersamen Capitl setzigk phenig czw sand Mertten tag zw grwnt dinst vnd nicht mer Darnach haben wir auch vber geben ain wisen bei der egenanten Mull enhalb der vischa gelegen der virtag berich vnd mit ainer trucken Gieblein vmbfangen ist czw nagst der Hagken wisenn dauon man Jerleich dint In des Nicoleschen hoff zw Mitterendorff [d.i. Mitterndorf an der Fischa; Anm. R.M.] acht phening zw sand Merten tag zw grwntdinst vnd auch nicht mer Die vorgenante Mul mit aller Ir zwegehorwng vnd mit sambt denn egenante Wisen die auch dar zw geherent vnd all vnsser gerechtigkait so wir an den selben gueteren gehabt haben als vor gemelt ist habenn Wir mit allen den Nwzen vnd Rechten als wir die In Gruntrechts gewer Inngehabt genwczt vnd genossen haben vnd von alter herkwmen sind Recht vnd Redleich vbergeben dem wennanten Spiltalmaister vnd allenn seinen nochkwmen Spitalmaisteren des selben spitals fürbas die obenannten Mull vnd gueter mit allen Ieren zwegeherwng vnd all vnsser gerechtigkait so wir dar an gehabt haben Ledigchleich vnd Freileich Innczwhabenn cze Nuczen vnd zw Niessen vnd allen Ieren frwmen da mit schaffen Verkauffen

LIII

Versezen schaffen machen vnd geben Wem sy wellenn Als mit anderen gueteren die zw dem egenanten Spital gehorent an vnsser erberen vnd menigeleichs Von vnseren wegen Irrwng vnd Hindernws vngeuerleich wir sein auch mit sambt allen vnseren erben wnder schaidleich der vorgenanten Mull vnd wisen vnd was darzw gehert als vor gemelt ist des obgenanten Spital maisters vnd alle seine nochkomen Spitalmaisteren desselben Spitals Recht gewern vnd scherm fur alle ansprach als Grwntrechts vnd des Landes zw Ostereich Recht ist Wer aber das In Icht krieg oder ansprach dar an aufferstwnd von wem das wer mit Recht was sy des schaden nemen der scholle vnd wellen wir In aller aufrichten vnd wider charn an allen Iren schad vnd scholle, sy das haben zw vns vnd vnseren erben vnner schaidleich vnd auff allem vnserem guet das wir haben In dem Land zw Osterreich oder wo wir das haben Es sey erb oder varundgut wie das genant vnd wo das gelegen ist nichz ausgenwmen Grwnt vnd güeter, des die korherren des selben Capitel Grwntherren sein darzw haben wir vleissigleich gepeten den erbern weisen Vlreichen Hirssawer statschreiber zw wienn das er der sach gezeug ist mit seinen Anhangunden Insigel ym vnd seinen erben an schad, Darunder wir vns obgenant Ich Anna Erhartz des Mullner zw Grabmansnewsidl selige witib Ich wolffgang vnd Ich paul geprweder die Griesmüllner Ir Swn anstat vnsßer selbs vnd Ich paul Newslag der Mülner auch an stat mein selbs vnd Katherein meiner Hausfrawen der egenanten Anna Tochter da für Ich mich mit volligem gewalt genczleich hab angenwmen vnd für all vnsßer erben allenthalben vnderschaidleich mit vnsere trewen verpind stetzuhalten alles das so vorgeschriben stet. Gebenn an Sambstag vor sand Michels tag Nach Kristi gepurd virczehenhundert vnd In dem Ains vnd fünfzigiste Jare.

Faksimile: LII, LIII.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl