FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Pfarrvisitation in Gramatneusiedl 1544

Eintrag von Anton Schallerl (1780–1862), geschrieben um 1835, in: Denkbuch d[er] Pfarre Moosbrunn. Band 1, S. 37.

Transliteration: Reinhard Müller.

37

Grammat Neusidl

ein Filial gen Moosbrunn.

Vermeldtes Filial soll von Moosbrunn besungen werden, weil aber kein Pfarrer zu Moosbrunn, sondern den selben dieser Zeit die pfarrlichen Recht von dem Pfarrer von Fischament [d.i. Fischamend; Anm. R.M.] gereicht werden, gehen sie, wenn zu Moosbrunn Messe gelesen wird, hinauf, und hat dieses Kapellerl gar kein Einkommen. Ist auch sider des [15]29 Jahr nit aufbaut worden.

Zechleut Gramatneusidl

Wieszins 1 Pf[und].

Zinskuh wie davor 4 S[chilling].

Anders Einkommen haben die Zechleut nicht. Davon beleuchten sie das Kapellerl.

Faksimile: 37.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl