FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Der Großbrand in Gramatneusiedl vom 8. November 1817

Eintrag von Anton Schallerl (1780–1862), geschrieben um 1835, in: Denkbuch d[er] Pfarre Moosbrunn. Band 1, S. 301.

Transliteration: Reinhard Müller.

301

Grammatneusidl 7ter November nach Mitternacht sind die Häuser, neue nro. 27, 28, 29 30 [d.s. damals Nr. 2, 3, 4 und 5, heute Oberortsstraße 34, 32, 30 und 28; Anm. R.M.] nebst Wirthschaftsgebäuden abgebrannt. Das Feuer kam durch die Unvorsichtigkeit eines Knechtes in nro 27 aus der nach Mitternacht ausfuhr u[nd] das Licht auszulöschen vergaß. Schade 20 801 fl[orin] W[iener] W[ährung]. Sammlung laut Decret 7 Dezember nro. 262.I.3.

Faksimile: 301.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl