FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die Errichtung des Kreuzes an der Oberortsstraße in Gramatneusiedl durch Franz Griesmüller (17821831) für seinen verstorbenen Vater Jakob Griesmüller (1746–?) im April 1832

Eintrag von Anton Schallerl (1780–1862), geschrieben um 1835, in: Denkbuch d[er] Pfarre Moosbrunn. Band 1, S. 330.

Transliteration: Reinhard Müller.

330

Grammatneusidl Franz Grießmüller Wirth u[nd] Bauer von Gr[amatneu]sidl hat vom Metropolitan Dom Kapitl die Erlaubniß erhalten auf seinem Grund auf dem Wege nach Moosbrunn zum Andenken seines verstorbenen Vaters ein hölzernes Kreuz mit einem gut gemahlenen Kreuzbild zu errichten, u[nd] auf immerwährende Zeiten zu erhalten u[nd] ist diese Erklärung bey dem Hause nro. 31 [heute Oberortsstraße 26; Anm. R.M.] eingetragen laut Auszug aus dem Satzbuch der Grund Herrschaft dto 23 März. Wurde eingeweiht mit Erlaubniß vom hochw[ürdigen] Consist[orium] 20 April 1832, Z[a]hl 1990/1391. Vom Pfarrer [d.i. Anton Schallerl; Anm. R.M.] am 31 May am heiligen Christi Himmelfahrtstag Nachmittags um 2 Uhr u[nd] darauf der Segen in der Filiale gehalten.

Faksimile: 330.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl