FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die Gemeinde Gramatneusiedl kauft das Kleinhäusl Gramatneusiedl 25 (heute Oberortsstraße 25) für ihre Armen 1839

Eintrag von Anton Schallerl (1780–1862) in: Denkbuch d[er] Pfarre Moosbrunn. Band 1, S. 359.

Transliteration: Reinhard Müller.

359

Grammatneusiedl Die Gemeinde kauft das Kleinhaus nro. 25 welches dem Florian Harer [recte Harrer; Anm. R.M.] gehörte, welcher aber in Criminaluntersuchung gerieth u[nd] zum Festungsbau verurtheilt wurde. Das Haus wurde im Executionsweg erkauft um 224 f[lorin] M.M. [d.i. Konventionsmünze; Anm. R.M.]. Die Gemeinde kaufte es für ihre Armen.

Faksimile: 359.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl