FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die 1848er-Revolution in Gramatneusiedl im März 1848

Eintrag von Anton Schallerl (1780–1862) in: Denkbuch d[er] Pfarre Moosbrunn. Band 1, S. 405–406.

Transliteration: Reinhard Müller.

405

12 Jänner Fuhrwesen Corps mit einem Lieutenant Johann Nep[omuk] Alger hier [d.i. Moosbrunn; Anm. R.M.], Velm u[nd] Grammatneusidl einquartirt. Da Aufruhr-Rotten am 14 März in der Gegend von Wien u[nd] auch Himberg

406

die Maschinen in den Kottondruck-Fabricken zerstörten (in Himberg Nachmittags um 3 Uhr, sie ließen ihre Ankunft in der Früh ansagen) so ließ der Offizier im Einverständniße mit der Gemeinde die Mannschaft von Velm Wienerherberg Ebergassing Grammatneusidl hierher zusammenziehend u[nd] zwar am 15 Abends. Zum allenfalles nöthigen Schutz. Auch der Pfarrhof nahm Mann. Sie mußten aber am 18 März früh nach Wien abmarschiren. Als am 20 März Ordnung u[nd] Sicherheit hergestellt war, so rückten sie zu Mittag hier wieder ein, aber am 31 März wieder nach Wien zurück.

Faksimile: 405406.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl