FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die Arbeiter von Marienthal kaufen ein Kreuz für das Fabrikkrankenzimmer und lassen es am 4. August 1850 in der Kirche Sankt Peter und Paul segnen

Eintrag von Anton Schallerl (1780–1862) in: Denkbuch d[er] Pfarre Moosbrunn. Band 1, S. 417.

Transliteration: Reinhard Müller.

417

Die katholischen Fabricksarbeiter zu Grammatneusidl haben für ihr Krankenzimmer ein Kreutz mit Christusbild angekauft. Sie haben es am 11 Sonntag nach Pfingsten 4 August in Prozession nach Grammatneusidl in die Kirche getragen ich habe ihnen eine Andacht gehalten, das Crucifix eingesegnet u[nd] darnach ein heiliges Hochamt gehalten.

Faksimile: 417.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl