FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die Verhaftung des Kooperators Josef Krenn (1913–1987) 1939

Eintrag von Leopold Eder (1899–1963) in: Denkbuch der Pfarre Moosbrunn. Band 2, S. 113.

Transliteration: Reinhard Müller.

113

Kaplan Josef Krenn, der in der Pfarre mit vielem Eifer gewirkt hatte, wurde am 24. Okt[ober] 1938 nach Durchsuchung seines Zimmers u[nd] besonders der Briefe durch zwei Beamte der Geheimen Staatspolizei per Auto nach Wien IX, Elisab[eth]promenade [heute Rossauer Lände; Anm. R.M.], Polizeigefängnis, gebracht u[nd] mußte dort 9 Monate verweilen; (Zimmer 46a), wo er mit mehreren Persönlichkeiten des letzten österr[eichischen] Regimes zusammenwohnte. Gerichtlich verurteilt wurde Krenn nicht.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl