FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Zubau zum Katholischen Vereins- und Kinderheim, dem nunmehrigen Pfarrheim, 1946

Eintrag von Leopold Eder (1899–1963) in: Denkbuch der Pfarre Moosbrunn. Band 2, S. 139.

Transliteration: Reinhard Müller.

139

Zubau zum pfarrl[ichen] Kinder- (Jugendheim) in Gramatneusiedl N[umme]r 174 [heute etwa Georg Grausam-Gasse 1; Anm. R.M.] vom H[ochwürden] Rektor Georg Grausam bewerkstelligt, umfaßt mehrere Räume (i[m] Stocke u[nd] Erdgeschoß) und soll als Priesterwohnung dienen (Keller). Wegen der Ungunst der Materialbeschaffung und Arbeitsverhältnisse muß die Vollendung auf nächstes Jahr verschoben werden. Baumeister ist Joh[ann] Frank aus Gramatneusiedl.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl