FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Julius Jung & Josef Stepan

Schreiben an das Bürgermeisteramt in Gramatneusiedl. Gramatneusiedl, am 9. August 1927

in: Archiv der Marktgemeinde Gramatneusiedl, Gemeinde-Kurrenden 1919–1938, Sitzungs-Protokoll zur Gemeinde-Ausschußsitzung der Ortsgemeinde Gramatneusiedl am 15. Februar 1928, Beilagen, S. [1].

Transliteration: Reinhard Müller.

[1]

[Stempel:] Mietervereinigung Österreichs Landesorg[anisation] N[ieder]-Ö[sterreich] Lokalorganisation Gramat-Neusiedl

Gramat-Neusiedl, den 9. August 1927.

An das

Bürgermeisteramt

in

Gramat-Neusiedl

Die gefertigte Vereinsleitung erlaubt sich dem obigen Bürgermeisteramte das dringende Ansuchen zu unterbreiten, durch die

Erbauung eines Gemeinde-Wohnhauses

eine Linderung der derzeitigen großen Wohnungsnot herbeizuführen.

Obwohl die Vereinsleitung von der Notlage der Gemeindekassa unterrichtet ist, sieht sie sich doch gezwungen, mit diesem Ansuchen, bez[iehungs]w[eise] Anregung heranzutreten, damit diese höchst notwendige soziale Schaffung eventuell auf dem Kreditwege ermöglicht werden soll.

Dazu bemerken wir noch, daß von der Mieterorganisation Österreichs die Ausserkraftsetzung der Mietzinssteuer bei den kompetenten Stellen bereits angestrebt worden ist, um an deren Stelle die Wohnbausteuer einzuführen, durch welche dann den Gemeinden ein Teil der Mittel zur Abstellung der Wohnungsnot zufließen wird.

der Schriftführer:

Josef Stepan

der Obmann:

Julius Jung

[Stempel:] Mietervereinigung Österreichs Landesorg[anisation] N[ieder]-Ö[sterreich] Lokalorganisation Gramat-Neusiedl

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl