FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Julius Jung & Jaroslav Svaton & Rosa Danicek & Franz Bogner & Konrad Jusa & Johann Rosensprung

Schreiben an das Gemeindeamt Gramatneusiedl. Gramatneusiedl, am 17. Februar 1930

in: Archiv der Marktgemeinde Gramatneusiedl, Gemeinde-Kurrenden 1919–1938, Sitzungs-Protokoll zur Gemeinde-Ausschußsitzung der Ortsgemeinde Gramatneusiedl am 1. März 1930, Beilagen, S. [1–2].

Transliteration: Reinhard Müller.

[1]

Gramatneusiedl den, 17.II.[19]30.

An das

löbl[iche] Gemeindeamt,

Grammatneusiedl [!].

Ansuchen

um Nachlass der Entrichtung der Marktplatzstandmiete.

Die gefertigten Gesuchsteller ersucher [!] hiemit nm [!] Befreiung der Zahlungsverpflichtung des Gegenwärtig [!] in Kraft befindlichen Platzmietzinses für die Marktstände auf die Dauer der Betriebseinstellung des Fabriksunternehmens in Mariental [!], und begründen diese Bitte- [!] wie folgt:

Abgesehen von der Gegenwärtigen [!] allgemeinen Wirtschaftkrise, unter welcher die Allgemeinheit leidet, sind innsbesonders [!] die Ständebesitzer am Marktplatze, durch die Lahlegung [!] des Marientaler [!] Fabriksbetriebes, sehr schwer betrooffen [!] worden. Die selben haben ihren Absatz an Waren fast lediglich nur gegenüber der Arbeiterkunde eingestellt, so dass für die Verringerte [!] Betriebstätigkeit auch jener im Unmittelbaren [!] Umgebungsbereich liegenden Unternehmungen in Folge der Verdienstlosigkeit der Arbeiterschaft diese Kriese [!] eine derartige Höhe erfuhr, dass die gefertigten Gesuchsteller unmöglich ie [!] der Lage sind die bisher bestehenten [!] Mietsätze pro Tag per S[chilling] 1.– und S 1.50 weiter zu bezahlen. Die geringfügigen Tageslosungen, wen [!] überhaupt welch [!] getätigt werden, werfen kaum einen Gesammtverdienst [!] in der bisher gezahlen [!] Höhe des Mietzinses ab. Es kommen wie gesagt Tage vor, an welchen, nachweirbar [!] eine Kassaeinnahme [!] von S 2.– bis S 3.– Verbucht [!] werden kann.

In Ansehung der oben geschilderten Tatsachen, und in Folge dieser ihrer verzweifelten Lage, sehen sich die Gefertigten gezwungen das löbl. Gemeindeamt um die Befreiung von der Entrichtung des Mietzinses auf die Dauer des Umstandes der Betriebeeinstellung des Marientaler-Fabriksunternehmens [!] zu bitten, und geben gleichzeitig der

[2]

Hoffnung Ausdruck, das [!] dieser Bitte mit Rücksicht auf die Lage der Ständebesitzer, durch gütige Stattgebung seitens des löbl. Gemeinde-Amtes Rechnung getragen werde.

Jung Julius

Swaton [d.i. Svaton; Anm. R.M.] Jaroslav

Rosa Danitschek [d.i. Danicek; Anm. R.M.]

Franz Bogner

Korad Jusa

Johann Rosensprung: für Malischek [recte Cyrill Malicek; Anm. R.M.]

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl