FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Diskussion der Freien Gemeinde Gramatneusiedl über eine parteiübergreifende Hilfe für die Not leidende Bevölkerung Marienthals nach dem Vorbild der Nachbargemeinde Ebergassing (Niederösterreich). 8. September 1930

in: Archiv der Marktgemeinde Gramatneusiedl, Gemeinde-Kurrenden 1919–1938, Sitzungs-Protokoll zur Gemeinde-Ausschußsitzung der Ortsgemeinde Gramatneusiedl am 8. September 1930, S. [2].

Transliteration: Reinhard Müller.

[2]

3. Der Vorsitzende [d.i. Josef Doleček; Anm. R.M.] berichtet, dass von Seite der Gemeinde Ebergassing am Sonntag, den 7. September mehr als 200 Kinder von Arbeitslosen der Gemeinde einen ganzen Tag bewirtet und unterhalten wurden. Ausserdem wurden von Seite der Bevölkerung von Ebergassing Geld und Lebensmittel gesammelt, so dass eine zweite Ausspeisungaktion in Mariental [!] möglich sein wird.

G[e]m[ein]d[e]r[a]t Anton Haudek berichtet über den schönen Verlauf der Aktion und die einmüthige [!] Opferwilligkeit der Bewohner von Ebergassing, die ohne Unterschied der Partei und des Standes sich voll und ganz in den Dienst der Menschenliebe gestellt haben, was in Gramatneusiedl nicht möglich wäre. Der reichste Bauer von Ebergassing ist mit einen [!] Handwagen sammeln gegangen und nur so war es möglich, ausser der Ausspeisung der Kinder, noch ansehnliche Quantums von Lebensmitteln und einen Betrag von Sch[illing] 370 an die Gemeindevertretung von Gramatneusiedl für den gleichen Zweck zu überweisen.

Darüber entwickelt sich eine längere Debatte, an der die Gmdr. [Johann] Gröss, [Rudolf] Kappel und der Vorsitzende teilnehmen und die sich hauptsächlich darum dreht, zu erklären, warum ein gemeinsames Vorgehen in dieser Angelegenheit nicht erzielt werden konnte, was sehr bedauerlich sei.

Ueber Antrag des Vorsitzenden wird einstimmig beschlossen, an die die [!] Gemeinde und die Bevölkerung von Ebergassing ein Dankschreiben zu richten, das bereits im Wortlaute vorliegt. Dasselbe wird verlesen und einstimmig genehmigt.

Register
Kalender
Kleine Chronik
 
Plan Fabrik Marienthal
Plan Neu-Reisenberg
Ortsplan Gramatneusiedl