FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Dr. Löw-Gasse

Straßennummer 7, Statistiknummer 022110

Sämtliche Bauten dieser Straße zählten damals wie heute zu Marienthal.

Die Straße wurde nach dem Mediziner Johannes Löw (1843–1902), seit 1870 Fabriksarzt der Textilfabrik Marienthal, benannt.

Nr.

erbaut

alte Hausnummer

Grundstücknummer

Einlagezahl

Anmerkungen

1

1926

1926–1961: 154

776

278

1926–1942 Angestelltenwohnhaus Mautner-Haus der Textilfabrik Marienthal (Stiege 1, rechts; Stiege 2, links).

2

1893

1893–1961: 89

790

345

1893–1942 Handwerkerwohnhaus der Textilfabrik Marienthal.

3

1950

1950–1961: 240

774/62

334

 

4

1893

1893–1961: 88

787

294

1893–1942 Handwerkerwohnhaus der Textilfabrik Marienthal.

5

 

 

 

 

6

1893 / 2006

1893–1961: 87

785

284

1893–1942. Handwerkerwohnhaus der Textilfabrik Marienthal; Haus 2006 geschleift.

7

 

 

 

 

8

1907

1907–1961: 116

779/1

30

1907–1942 Handwerkerwohnhaus Stahl-Haus der Textilfabrik Marienthal (Stiege 1, 2 u. 3). 1969–1986 Wohnstätte des Musikprofessors, Kontrabassisten und Komponisten Hans Fryba. Darin auch seit 2007 Handel mit Maschinen und Präzisionswerkzeug Ivan Cirkvencic; seit 2010 »Giba.Putz.Kollone OG«.

© Reinhard Müller
Stand: Dezember 2012

Straßenverzeichnis
Ortsplan