FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Hauptplatz

Straßennummer 13, Statistiknummer 022116

Nr.

erbaut

alte Hausnummer

Grundstücknummer

Einlagezahl

Anmerkungen

1

 

?–1961: 55

 

 

 

2

vor 1771

1771–1826: 41; 1826–1961: 17

238

56

1978–1992 das Römisch-katholische Pfarramt Gramatneusiedl; darin Kaufhaus (Papier- und Haushaltswaren) Johann Pech (?–1956), dann Lebensmittelgeschäft Heinrich Treer (1882–1961); seit 1971 »Hermann Niessler GesmbH« (Elektromeister und Warenhandel); darin auch ?–1945 Praxis des Tierarztes Eichler, 1947–1950 Praxis des Tierarztes Franz Zwiletitsch.

3

vor 1771/87

1771/87–1826: 32; 1826–1961: 15 (und 55)

114

17

Ehemals Gemeindeschmiede und Halterhaus (Haus des Gemeindeviehhirten); darin befand sich bis 1931 die Schmiede Griesmüller, 1931–1960 Schmiede und Schlosserei Michael und Anastasia Eisner, 1960–1969 Schmiede und Schlosserei Alois Bauer, 19882009 Kebab und Pizzahaus »Emko Tuna KEG« von Haci Aydemir, dann Emko Tuna, seit 2009 Aspendos Pizza und Kebab der »Metin Tekin KG« von Metin Tekin.

4

vor 1900

?–1961: 16

230

398

Darin seit 2006 Praxis der Tierärztin Maria Rennhofer.

5

~1875 / 1964 

~1875–1961: 61

117

118

52

51

Darin Wagnermeister Maier; dann bis 1979 zunächst nur Haushaltswarengeschäft, dann auch Wäsche, Kleidung und gemischte Partiewaren Jaroslav Svaton (1895–1972) und Sohn, mit dem er seit 195? auch einen Handel mit Heizmaterial und Baustoffen betrieb; 1985–1996 Video-Shop Josef Sam; seit 1998 Elektrohandel »Tögel KG« (Elektro, Radio, Fernsehen, Sat, Verkauf, Service, Installation).

6

vor 1771

1771–1826: 33; 1826–1961: 18

238

56

1762–1876 alte Schule (siehe auch Oberortsstraße 3); altes »Pech-Haus«, benannt nach dem Kaufmann Johann Pech (?–1956).

7

~1881 /

1986

~1881–1961: 64

121

55

Bäckerei Weber, dann Debera, dann bis 1984 Georg Gilan. Seit 1986 Zentrale und Depot der Freiweilligen Feuerwehr Gramatneusiedl; darin auch seit 1997 die Gemeindebücherei Gramatneusiedl.

8

1928

1928–1961: 169

239/4

239/3

609

338

Darin 1933–1974 Tankstelle und Mineralölhandel Hans Geiger (1901–1974), fortgeführt 1974–1990 von Severin Czeczil, 1990–2009 Tankstelle und Waschstraße von Hans Kohlmey, seit 2010 Tankstelle, Waschstraße, Einzelhandel mit KFZ-Bestandteilen »Kaya Ali KG« von Ali Ekrem Kaya; darin auch seit 1988 Marien-Apotheke und Drogerie Maria Adorjan.

9

~1883

~1883–1961: 72

125

58

Darin 1925–1977 Fahrradhandel und -reparaturen Friedrich Röschl (1903–1977), 1977–1992 Autohandel und Werkstätte Franz Röschl (1930–2005), seit 1992 Autohandel und Kfz-Werkstätte von Haydar Alanyurt; außerdem seit 1992 eine Filiale der »Anton Schlecker GesmbH«; darin auch seit 1997 unabhängiges Versicherungsbüro Günther Klapa; siehe auch Hauptplatz 11.

10

~1905

~1905–1961: 112

225

93

1905?–19?? Postamt Gramatneusiedl; Warenhaus (Kleiderhaus) Karl Svaton (1890–1969), seit 2001 Michaela Svaton (einschließlich Humanenergetik).

11

~1884 / 1984

~1884–1961: 73

125

58

Ehemals Sitz der »Weidgenossenschaft Gramatneusiedl«, dann der »Milchgenossenschaft Gramatneusiedl«; 1977–1992 Autohandel und Werkstätte Franz Röschl (1930–2005), seither Kfz-Werkstätte Alanyurt Haydar; siehe auch Hauptplatz 9.

12

1925

1925–1961: 153

222/2

116

Darin Schuhhaus und Schuhreparatur Franz Blaha, nunmehr von Karl Blaha betrieben.

14

~1906

~1906–1961: 115

221

96

 

© Reinhard Müller
Stand: April 2011

Straßenverzeichnis
Ortsplan