FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Ledigenheim

Gramatneusiedl, in der Waschküche nordwestlich des Arbeiterwohnhauses Altgebäude, bei Hauptstraße 64

eröffnet 1930, geschlossen 1938, Gebäude abgerissen 2005

Lageplan

In den Räumlichkeiten des 1929 geschlossenen Montessoriheims wurde 1930 das so genannte Ledigenheim untergebracht. Junge, unverheiratete Arbeitslose, die eigentlich noch bei ihren Eltern lebten, übernachteten hier, um als eigenständiger Haushalt zu gelten und so in den Genuss von Sozialleistungen zu kommen. Das Ledigenheim wurde 1938 wieder aufgelassen, das 1893 errichtete Nebengebäude des Arbeiterwohnhauses Altgebäude 2005 abgerissen.

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

Häuserbuch Marienthal 1930: Montessoriheim.

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg