FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Sportplatz

auch: Fußballplatz, Neuer Fußballplatz

Gramatneusiedl, Mitterndorferstraße 8 (1955–1961 Nr. 264)

errichtet 1920

Lageplan

Der alte Fußballplatz wurde nach dem Ersten Weltkrieg durch einen neuen ersetzt: den Sportplatz. 1920 wurde auf dem Boden von Mitterndorf an der Fischa (heute aber zu Gramatneusiedl gehörig, Mitterndorferstraße 8) auf dem so genannten Standhagen der neue Fußballplatz, nunmehr »Sportplatz« genannt, des »Sportclubs Marienthal« angelegt, der bis heute Heimstätte des »ASK Marienthal« ist. Was damals offensichtlich übersehen wurde, war der Umstand, dass das Areal dieses Sportplatzes zwei Gemeinden gehörte: 3.030 Quadratmeter lagen auf dem Gemeindegebiet von Gramatneusiedl, 4.120 auf jenem von Mitterndorf an der Fischa (Niederösterreich). Der Mitterndorfer Teil wurde von der Textilfabrik Marienthal als Grundeigentümerin dem Verein zunächst kostenlos überlassen und später schließlich geschenkt. Wegen der abzuführenden Lustbarkeitssteuer kam es zunächst zwischen den beiden Gemeinden wiederholt zu Reibereien. Im März 1923 verlängerte die Gemeinde Gramatneusiedl die Pacht für weitere drei Jahre (bis 21. Mai 1926) gegen Zahlung von 20.000 Kronen jährlich. Es wurden beim Sportplatz im April 1922 eine Toilettenanlage errichtet, bald darauf eine kleine Holzhütte (5 X 5 Meter) mit einem Aufenthalts- und einem Umkleideraum aufgestellt, deren Erweiterung (Zubau von knapp 3,9 X 3,9 Metern) im April 1923 bewilligt wurde. Für die im September 1923 beantragte Erweiterung des Sportplatzes trat die Freie Gemeinde Gramatneusiedl ein kleines Grundstück ab. Schließlich verzichtete auch die Gemeinde Gramatneusiedl auf ihren Anteil am Sportplatz, der damit ganz in das Eigentum des Vereins überging. Nach dem Zweiten Weltkrieg, insbesondere seit 1955, wurde der Platz systematisch zu einer großen Sportanlage ausgebaut: Das erste gemauerte Vereinsgebäude wurde um 1960 fertig gestellt.

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

Häuserbuch Marienthal 1930: Sportplatz.

Bildarchiv:

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg