FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Grabstein von Hieronymus Franz Eder (um 1612–1645)

Gramatneusiedl, Kirche Sankt Peter und Paul, bei Oberortsstraße 1

errichtet 1645

Lageplan Bild

In der Seitenkapelle der Kirche Sankt Peter und Paul befindet sich heute eine Grabplatte aus dem Jahr 1645, die bis 1979 als Mensa (Altartisch) des Hochaltars diente. Der Grabstein ist für Hieronymus Franz Eder (um 1612–1645), Stallmeister Hartmann V. Fürsten von Liechtenstein (1613–1686), wobei aber nicht geklärt ist, wo sich das Grab Eders befindet.

Inschrift:

»ALHIE LIGT BEGRABEN DER EDL VND / GESTRENGE HERR HIERONIMVS / FRANCISCVS EDER IHR FIRSTLICH / GNADEN HARTMAN VON VND Z / V LIECHTENSTAN GEWESTER

STALMASTER SEEWELCHER DEN / SECHZECHENTEN MONATSTAG / DECEMBRIS ANNO TAVSSENT / SEGHSHVNDERT FINFFVND / VIERZIS IN GOTT SELLIG ENTS / CHLAFEN SFINS ALDERS XXX / III JAR GOTT VERLEICH IHM / VND ALLEN ABGESTORBEN EIN / FROLICHE AVFERSTEVNG / AMEN«

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

Bildarchiv:

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg