FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Statue des hl. Johannes von Nepomuk

Gramatneusiedl, an der Oberortsstraße, Ecke Hauptplatz

errichtet 1730

Lageplan

Am 1. Juli 1730 wurde an der Nordostseite der Kirche Sankt Peter und Paul die Statue des hl. Johannes von Nepomuk (d.i. Jan Nepomucký; um 1350–1393) eingweiht.

Inschrift am Sockel:

»S. / IOANNES / NEPOMUCENUS / I.O.RP.N.W. / 1.7.30.«

Eine weitere Johannes Nepomuk-Statue befand sich in Marienthal, Gemeinde Reisenberg; außerdem gab es noch eine Johanneskapelle.

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg