FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Marienkapelle

auch: Griesmüllerkapelle

Gramatneusiedl, bei Oberortsstraße 34 (1826–1961 Nr. 27)

errichtet 1849

Lageplan

Das Ehepaar Franz Griesmüller (1810–1893) und Theresia, geborene Weber (1812–1849), ließ 1849 an Stelle der Steinsäule mit den hll. Petrus und Paulus die heute noch bestehende Marienkapelle, im Ort meist »Griesmüllerkapelle« genannt, errichten. Die Kapelle wurde 1951 und erneut 1999 (Inschrift am Giebel »19+99 / SCHEDL J.«) grundlegend renoviert.

Inschrift im Giebeldreieck:

»Α † Ω / Maria mit dem Kinde lieb, / uns allen deinen Segen gib.«

Inschrift am schmiedeeisernen Gitter:

»FG / 1849«

FG = Franz Griesmüller

Weitere Inschriften:

»Gelobet sei ohne End / Jesus im heiligen Sakrament«

»Griesmüller in Gramatneusiedl 1451–1951«

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg