FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Steinsäule mit den hll. Petrus und Paulus

Gramatneusiedl, bei Oberortsstraße 34 (1771–1826 Nr. 2, 1826–1961 Nr. 27)

errichtet um 1760/65, abgerissen 1849

Lageplan

Vermutlich zwischen 1760 und 1765 wurde am Weg nach Moosbrunn (Niederösterreich) die Steinsäule mit den hll. Petrus und Paulus aufgestellt. Den Aposteln Petrus / כיפא (d.i. Simon / שִׁמְעוֹן; um 3–um 64) und Paulus / פאולוס (d.i. Saul / שאול; um 10/5 v. Chr.–um 67) wurde 1400 die Kirche Sankt Peter und Paul in Gramatneusiedl geweiht. Die Steinsäule wurde 1849 durch eine Marienkapelle ersetzt.

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg