FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Denkmal für den Staatsvertrag 1955

Gramatneusiedl, bei Wiener Straße 2a

errichtet 1980

Lageplan

Nahe der Volks- und Hauptschule Gramatneusiedl steht das Denkmal zur Erinnerung den Österreichischen Staatsvertrag vom 15. Mai 1955, der die Wiederherstellung eines unabhängigen und demokratischen Österreich bestätigte. Das von der Gemeinde Gramatneusiedl finanzierte Denkmal wurde anlässlich des 25. Jahrestags der Staatsvertragsunterzeichnung am Staatsfeiertag, dem 26. Oktober 1980, enthüllt.

Inschrift:

»Staatsvertrag / 1955 / Österreich / ist frei / J. Raab / A. Schärf / L. Figl / B. Kreisky

UdSSR / Molotov

Gross- / britannien / MacMillan

Frankreich / Pinay

USA / Dulles«

Auf dem Denkmal befinden sich die Namen der Außenminister der vier Signatarmächte: für die Sowjetunion Vjačeslav Mihajlovič Molotov / Вячеслав Михайлович Молотов (d.i. V.M. Skrjabin / В.М. Скрябин; 1890–1986), für Großbritannien Harold Macmillan (1894–1986), für Frankreich Antoine Pinay (1891–1994) und für die Vereinigten Staaten von Amerika John Foster Dulles (1888–1959). Dazu kommen noch die Namen österreichischer Politiker, welche an den erfolgreichen Staatsvertragsverhandlungen teilgenommen hatten: der damalige Bundeskanzler Julius Raab (1891–1964), der damalige Vizekanzler Adolf Schärf (1890–1965), der damalige Außenminister Leopold Figl (1902–1965) und der damalige Außenamts-Staatssekretär Bruno Kreisky (1911–1990).

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg