FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Österreichisches Pfadfinderkorps St. Georg, Gruppe MoosbrunnGramatneusiedl

1932–1933: Österreichisches Pfadfinderkorps St. Georg, Gruppe MoosbrunnGramatneusiedl

1933–1938: Österreichisches Pfadfinderkorps St. Georg, Gruppe Gramatneusiedl

Vereinssitz: Gramatneusiedl, seit 1947 Ebergassing

gegründet 1932, aufgelöst 1938, wiederbegründet 1947

Im Juli 1932 wurde eine Pfadfindergruppe Gramatneusiedl – anfangs noch gemeinsam mit Moosbrunn – des »Österreichischen Pfadfinderkorps St. Georg« (ÖPK) gegründet (1910 wurde die erste Pfadfindergruppe in Österreich geschaffen), welche, im März 1933 legitimiert, als Heim einen adaptierten Schuppen im Garten des Katholischen Vereins- und Kinderheimes bezog. 1938 wurde das Pfadfinderkorps von den Nationalsozialisten behördlich aufgelöst.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm die Gramatneusiedler Pfadfindergruppe ihre Tätigkeit wieder auf, verlegte aber 1954 ihren Sitz in den Nachbarort Ebergassing (Niederösterreich).

Weitere Informationen auf dieser Website:

Große Chronik von Gramatneusiedl, Marienthal und Neu-Reisenberg:

Archiv:

● Rehaček, Johann (1920–1944): Logbuch. Österreichisches Pfadfinderkorps S[ank]t Georg, Gramatneusiedl. Erster Teil: 1932–1934. [Gramatneusiedl 1932–1934], unpaginiert (82 S. & Schutzumschlag; insgesamt 84 S.); Handschrift, Grafiken, Fotos:

● Rehaček, Johann (1920–1944): Logbuch. Österreichisches Pfadfinderkorps S[ank]t Georg, Gramatneusiedl. Zweiter Teil: 1935. [Gramatneusiedl 1935], unpaginiert (76 S., davon hier 19 S., & Schutzumschlag & 4 Bl. Beilagen; insgesamt hier 32 S.); Handschrift, Grafiken, Fotos:

Bildarchiv:

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg