FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Wahlen zum Gemeinderat Gramatneusiedl seit 1955

Mit dem Ausscheiden Gramatneusiedls aus Wien und der Wiedererlangung des Status einer selbstständigen Gemeinde 1954 wurden in Gramatneusiedl auch wieder Wahlen zum Gemeinderat durchgeführt, erstmals 1955, wobei dies auch die ersten Gemeinderatswahlen seit 1929 waren (siehe Wahlen zum Gemeinderat Gramatneusiedl 1919 bis 1929). Vom 1. September 1954 bis zur Wahl von 1955 war ein eingesetzter Gemeinderat aktiv (SPÖ 7 Mandate, ÖVP 4 Mandate, VO 2 Mandate).

Abkürzungen:

FPÖ: Freiheitliche Partei Österreichs

KLS: Kommunisten und Linkssozialisten; siehe KPÖ

KPÖ: Kommunistische Partei Österreichs; kandidierte 1955 als VO, 1960 bis 1975 als KLS

ÖVP: Österreichische Volkspartei

SPÖ: Sozialistische Partei Österreichs; seit 1991: Sozialdemokratische Partei Österreichs

VO: Volksopposition; siehe KPÖ

Verteilung der Mandate

Jahr

SPÖ

ÖVP

KPÖ

FPÖ

Namensliste Friedl

Liste AKTIV Gramat VORAN

 

 

 

 

 

 

   

1955

12

5

6

1960

12

5

2

1965

13

5

1

1970

14

4

1

1975

14

6

1

1980

16

5

1985

15

6

1990

15

5

1

1995

13

3

2

3

2000

14

4

1

2

2005

13

5

3

2010

10

5

1

1 4

© Reinhard Müller
Stand: Januar 2011

Gramatneusiedl
Historisches
Gewässer
Institutionen & Gebäude
Denkmäler
Vereine
Geschäfte & Unternehmen
Diverses
Ortsplan

 
Reisenberg