FABRIK & ARBEITERKOLONIE MARIENTHAL

DIE MARIENTHAL-STUDIE

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

DIE STUDIE

DAS PROJEKTTEAM

BIBLIOTHEK

ARCHIV

KÜNSTLER-SICHTEN

     

EINFÜHRUNG
 
HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die Industriegleisanlage

der Textilfabrik Marienthal (1930)

Der »Lageplan« erleichtert die rasche Verortung des Gebäudes. Zum raschen Auffinden von Gebäuden, Gebäudeteilen und Grünanlagen benutzen Sie, bitte, das Register, für einen optischen Überblick den kommentierten »Plan Fabrik Marienthal« und die »Bildansicht Fabrik«.

Die Textilfabrik Marienthal verfügte über ein eigenes, am 29. April 1873 in Betrieb genommenes, mehrfach erneuertes und verbessertes Industriegleis, das in Neu-Reisenberg (Gemeinde Reisenberg) von der Eisenbahnlinie Wien  Pottendorf – Wampersdorf der »Wien–Pottendorf–Wiener-Neustädter Bahn« abzweigte. Das Schleppgleis, auf dem die Waggons mittels Zugtieren bewegt wurden, verlief parallel nördlich der Reisenbergerstraße und wurde über eine eigene Fischabrücke parallel zur Gramatneusiedler Hauptstraße weitergeführt. Nördlich der Einfahrtanlage ging es auf das östliche Fabrikareal, wo sich das Gleis südlich vom Direktorenwohnhaus Herrenhaus verzweigte:

Lageplan

a) Ein Gleis führte auf einer eigenen Brücke über den Untergraben vor dem Direktorenwohnhaus Herrenhaus zwischen dem Arbeiterwohnhaus Spitalhof und dem Fabrikgasthaus auf das westliche Fabrikareal, wo es westlich des Bleiche- und Appreturkomplexes beim Kohlenlager endete.

Lageplan

b) Ein Gleis führte auf dem östlichen Fabrikareal zwischen Direktorenwohnhaus Herrenhaus und Webereikomplex nach Norden zur ehemaligen Gasglocke.

Lageplan

c) Ein Gleis führte zwischen dem Spinnerei- und dem Webereikomplex nach Osten, wo es südlich vom Weberei-Hauptgebäude und westlich vom Weberei-Dampfmaschinenhaus und Dynamogebäude eine Drehscheibe gab. Von dort führte das Gleis zunächst zwischen dem Spinnerei- sowie dem Färberei-, Wäscherei- und Druckereikomplex entlang, dann Richtung Osten, wo es südöstlich vom Druckerei-Kesselhaus endete.

Lageplan

Mit Schließung der Textilfabrik Marienthal 1930 wurde auch das Industriegleis stillgelegt. Der Abriss der Gleisanlagen erfolgte allerdings erst in den 1950er Jahren.

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010

Allgemeines
Die Fabrik

Spinnerei
Weberei
Bleiche & Appretur
Färberei, Wäscherei, Druckerei
Industriegleisanlage

Wohnhäuser
Infrastrukturanlagen
Grünanlagen
Marienthal – Gramatneusiedl
Marienthal – Neu-Reisenberg
Außerhalb Marienthals
 
Plan Fabrik Marienthal
Bildansicht Fabrik
Bauphasen Fabrik

 
Plan Neu-Reisenberg
Bauphasen Neu-Reisenberg
 
Register