Links das Weberei-Maschinenhaus, dann die Staubkammer I mit dahinter befindlichem Pumpenlokal, daran rechts angebaut das lang gestreckte Gebäude von Rauerei und Weißwarenmagazin mit angebautem Verladevordach.

Rechts davon frei stehend die kleine Hütte des Putzlappendepots (1922 um die Staubkammer II erweitert).

An der rechten Schmalseite des Weberei-Hauptgebäudes angebaut die Weberei-Aborte I und das Magazin, in der Mitte das Weberei-Magazin I, rechts davon die Weberei-Aborte II und Weberei-Aborte III.

Ausschnitt aus dem Kunstdruck von Ferdinand Weeser-Krell (1883–1957), Linz an der Donau: Weeser-Krell [1914]; Original 44,31 X 72,18 cm.

Quelle: Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich (Graz), Walter Dienstl: Bildersammlung »Marienthal-Gramatneusiedl«, Signatur 43/566.'
© Copyright