Arbeiterzeitung

Arbeiter-Zeitung

AZ

Wien 1889 bis 1991

Die »Arbeiterzeitung«, später »Arbeiter-Zeitung« beziehungsweise »AZ«, welche am 12. Januar 1889 ihre erste Nummer herausbrachte, erschien seit 12. Juli 1889 in Wien als offizielles »Organ der österreichischen Sozialdemokratie«, zunächst vierzehntägig, seit 18. Oktober 1889 wöchentlich, seit 1. Januar 1895 als Tageszeitung, nunmehr als »Zentralorgan der österreichischen Sozialdemokratie«. 1934 bis 1936 wurde die »Arbeiter-Zeitung« als illegales »Organ der österreichischen Sozialisten« im tschechoslowakischen Brno publiziert, 1945 bis 1991 wieder in Wien als »Zentralorgan der Sozialistischen Partei Österreichs«. Die Zeitung wurde mit 31. Oktober 1991 eingestellt.

Die »Arbeiterzeitung« war das wichtigste politische Organ der österreichischen Sozialdemokratie. Es hatte im Gegensatz zum sozialdemokratischen Massenorgan »Das Kleine Blatt« (Wien) die Ambition einer niveauvollen Berichterstattung mit anspruchsvollen Leitartikeln.

© Reinhard Müller
Stand: Juni 2010