Vaterländische Front

Die »Vaterländische Front« (VF) wurde am 20. Mai 1933 als so genannte überparteiliche politische Organisation des Ständestaat-Regimes gegründet. Nach der Auflösung des Parlaments und aller Parteien 1933 wurde sie zum alleinigen Träger der politischen Willensbildung und wurde zur Kernorganisation des autoritären Ständestaatsystems, mit dem Kruckenkreuz als Symbol. Die »Vaterländische Front« mit all ihren Unterorganisationen wurde nach dem »Anschluss« Österreichs an das Deutsche Reich im März 1938 von den Nationalsozialisten aufgelöst.

© Reinhard Müller 

Stand: Juni 2010