DAS BARACKENLAGER MITTERNDORF

JACOB LEVY MORENO

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

LEBEN

WERK

BIBLIOTHEK

ARCHIV

MITTERNDORF A. D. FISCHA

     

HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Urbar anlässlich des Verkaufs der Herrschaft Mitterndorf a. d. Fischa

1388

Quelle: Österreichisches Staatsarchiv, Haus-, Hof- und Staatsarchiv, Wien.

Transliteration: Arnold Krizsanits

Ich Wilhalm und ich Jörig die Wulzendorffer vergichen für uns und für unser zwen prüder Erasm und Leuppolten die zü neu beschaiden Jarn noch nicht kömen snd und für all unser erben und tun chunt offenleich mit dem brief allen den die In lesent oder horent lesent die nu lebent und hernach chunftig sint das wür mit guetem willen mit verdachtem muet und nach Bit unserr negsten freunt zü der zeit do Süe es wol getan machten verchaufft haben Unser Unser rechten Aigens unser Veste zu Mitterndorf und zway und zwainzig pfunt sechs schilling und vürzehen pfennig wienner münnzz und drew pfunt und siben schilling Äyr und zwen und sibenzig ches und acht huener geltes gelegen daselbs ze Mitterndorf auf behaustem güt und auf uberlent der zü den zeiten Aindlef schilling und zehen pfennig öd gewesen sint und ist geraitt ye ain ches für drey helbling und zehen Äyr für einen pfennig und ain huen für zwen pfennig und einen pawmgarten und die Aw als es mit dem wassergraben umbfangen ist und funf schilling und zehen Jeuchart Akchers zu den velden daselbs ze Mitterndorf und dreizzig tagwerch wismats haisset die nunnenwis und siben und vürzig tagwerch wismats gelegen bei dem Hochengraben und vier tagwerch wismats gelegen pei demselben graben haisset der Gein Domm alle jar von dint in den Satz ze Walthersdorf zwainzig wienner pfennig ze purkchrecht und nicht mer und Newn schilling […] vier pfennig wienner münnzz geltes gelegen ze mosprunn auf behaustem güt und auf überlent das alles rechts Aigen ist Und mit unseres Lehen herrn hat des hochgeporn fürsten hzog Albrechts ze österr. ze steyr ze kernden und ze krain Graf ze tyrol ec. unser rechten Lehens das wür von im ze lehen gehabt haben ganzen zehent auf vürdhalben gantzen lehen gelegen ze Mitterndorf grossen und chlain ze feld und zu dorff Und gantzen zehent auf zwelif gantzen Lehen gelegen zu Walcherstorf auch grossen und chlainen ze feld und ze dorff und die vischwaid ze Mitterndorf die da get von dem Marchstain vertz an den Hochengraben ze paiden gestat Auch haben wür verchaufft unser rechten Lehens das wür von dem Bischof und dem Gotzhaus von Pazzaw ze lehen gehabt haben gantzen zehent auf acht gantzen lehen zu Mosprunn auf grossen und chlainen ze veld und ze dorff und den krautzehent daselbs zu Mösprunn auf drewzehenthalben Jeuchen und gantzen zehent auf funf gantzen lehen und auf einem vürtail gelegen ze Gramasnewsidel auch grossen und chlainen ze feld und ze dorff und den weinzehent daselbs auf zwelif Jeuchen und gantzen zehent auf zwelif gantzen lehen und auf dreyn vürtailn gelegen ze Reysenperg grossen und chlainen ze veld und ze dorff und den weinzehent daselbs auf zwelif Jeuchen und gantzen zehent auf sibenthalben gantzen lehen gelegen ze Rokching auf grossen und chlainen ze veld und ze dorff und den weinzehent daselbs und gantzen zehent auf zehen gantzen lehen gelegen z Seyfridsdorf und grossen und chlainen ze veld und ze dorff und den Weinzehent ze Rokching und ze Reysenperg und gantzen zehent auf sibenthalb ganzen legen zu prodesdorf auch grossen und chlainen ze veld und ze dorff und in den vorgeschriben zehenten allen ist chravtzehen an alain ze Mitterndorf und ze Reysenper nicht. Darnach unser rechten Aigen zwen holden ze prodedorf dient ein halb pfunt und zwen pfenig das alles zü der obgenant Vest ze Mitterndorf gehoret und alles das das zü derselben vest und den vorgeschriben gult und guetern allen gehoret an viher […] ze hölz ze veld und ze dörff Es sey gestifft oder ungestifft versücht oder unversücht wie so das genant oder wo das gelegen ist Die vorgenant vest ze Mitterndorf und alle die gult und gueter als si vorbenant und verschriben sind die darzue gehörent und alles das das darzüe gehörte si vorbenant ist Haben wür Recht und redlich verchaufft und geben mit allen den nützen eren und rechten als uns von unserm vater chünraten dem Wulzendorff dem Got gnad angeerbt und ankömen ist und als wür das Aigen in Aigens gewer und das Lehen in Lehens gewer das Pürkchrecht in Pürkchrechts gewer herbracht haben und als es mit aber alter herchömen ist umb Zwelifhundert pfunt wienner pfenig dev wür gantz und gar verricht und gewert sein den Edln hren. hern Jörigen von Lichtenstain von Nicolspürch zü den zeiten des egenant unsers hren herzog Albrechts ze Österr. ec. kamermaister hn. Hansen von Lichtenstain von Nicolspürch desselben unsers hren. hzog. Albrechts Hofmaister und hn. Hartneiden von Lichtenstain von Nicolspürch gepruedern und allen neu erben fürbas die vorgenant vest gült und gueter alle und alles das das darzue gehöret als vorbenannt ist mit allen den nützen und eren und rechten so vorgeschriben stet Ledichleich und freilich ze haben und allen [nutzen?] damit ze schaffen verchauffen versetzen und gebn wem si wellen und alles das damit tün und wandeln das in aller pest sagt oder wolgewellet ob allen allen crieg und würsal Und durch pesser sicherhhait, so setz wür uns obgenant ich Wilhalm und ich Jörig die Wülzendorff für uns und für die egenant unser zwen prueder Erasm und Leuppoltn dafür wür uns gentzlich angenomen haben und für all unser erben unverschaidenleich uber die vorgenant vest ze mitterndorf und uber alles das darzue gehöret als vor an dem brief benant und beschriben ist den egenant gepruedern hern Jörigen hern Hansen und hn. Hartneiden von Lichtenstain und allen neu erben ze recht gewern und scherm für alle ansprach uber das Aigen als Aigens recht ist uber das Lehen als Lehens recht ist und uber das Pürkchrechts als Pürkchrechts recht ist und als für […] erben recht ist und des Landes recht ze Österr. Wer aber das in fürbas an derselbn vest ze Mitterndorf und allen gult und guetern die darzü gehorent so vorbenant ist mit allen den nutzen und ern und rechten so vorgeschriben stet mit recht nicht abgang oder ob In mit recht nicht kriegs oder anspruch daran auserstünd von neu daz wer swaz si des schaden nement das sullen wür In alles aufrichten und swiderchern und allen neu schaden und sullen auch si das habn auf uns unverschaidenleich und auf allem unsern guet das wür haben in dem Lande ze Österr. oder wo wür es haben wir sein lebentig oder tod Und das der chauff fürbas als stet und unzebrochn beleib. Darunter so geben wir obgenant ich Wilhalm und ich Jörig die Wülzendörff für uns und für die egenant zwen prueder und all unser erben […] den brief zü einem warn urchunt der säch versigelten mit unsern paiden angehangenen insigl und mit unsers vettern insigl hn. Hainreichs des Wulzendorff der des sach getzeug ist mit seinem angehangen insigl und mit unsers swagers insigl Gotschalchs des Inprükker diezeit pürkgraf ze stanchenberch und mit hn. Christans insigl des pechenstainer die auch der sach getzeugen sint mit neu angehangen insigln on ain schaden Der brief ist gebn ze wienn nach krists gepürd drewzehenhundert jar darnach in dem acht und achtzigsten jar des negsten Rechttags.

 

Archiv
Urkunden