DAS BARACKENLAGER MITTERNDORF

JACOB LEVY MORENO

QUELLEN

CHRONIK

BILDER

HÄUSERBUCH

PLÄNE

LEBEN

WERK

BIBLIOTHEK

ARCHIV

MITTERNDORF A. D. FISCHA

     

HOME
IMPRESSUM
FEEDBACK

 
ENGLISH

Die Familie Cavriani

Inhaber der Herrschaft Unter-Waltersdorf 1703 bis 1721

4.1. Leopold Karl Graf von Cavriani, Freiherr von Unter-Waltersdorf

Wien 15.11.1665 – Wien 15.4.1721

Leopold Karl Graf von Cavriani war k. k. Kämmerer und Obersthofmeister. Er war Inhaber seit 1715 der Herrschaft Seibersdorf (Niederösterreich) und der von seinem Vater ererbten Herrschaft Reisenberg (Niederösterreich), die er seiner Herrschaft Seibersdorf einverleibte, sowie seit 1709 der Pfandherrschaft Pragstein und Mauthausen (Oberösterreich) und bis 1709 der Pfandherrschaft Freistadt (Oberösterreich) und Haus (bei Wartberg ob der Aist, Oberösterreich). Außerdem erbte er von seinem Vater das Palais Cavriani, Bräunerstraße 8 / Habsburgergasse 5, in Wien 1.

Leopold Karl Graf von Cavriani war seit 4. Mai 1703 Inhaber der von seinem Vater Franz Karl Grafen von Cavriani (1637–1696) ererbten Herrschaft Unter-Waltersdorf und Schöngrabern, die er seinem Sohn Maximilian Guidobald Grafen von Cavriani (1704–1776) vererbte.

Ehe 18.2.1702, Wien, mit Maria Susanna Freiin von Gilleis zu Sonnberg und Roschalla

5.12.1681 – Wien 7.7.1739

Sternkreuzordensdame

12 Kinder:

5.1. Maximilian (Josef) Guidobald (1704–1776)

5.2. Johann Karl Ferdinand Leopold (1705–1707)

5.3. Maria Anna Augusta (1706–1707)

5.4. Franz Karl (Sebastian Ernst) (1708–1788)

5.5. Thomas Josef Anton Jakob (1709–1709)

5.6. (Maria Ernestina) Wilhelmine Rosa (1709–1759), verh. Gräfin zu Hardegg auf Glatz und im Marchlande

5.7. Johann Anton Alois (1710–1711)

5.8. (Maria) Cäcilia (?–?)

5.9. (Maria) Ernestina (?–?)

5.10. Christof (Franz Theodor) (1715–1783)

5.11. Maria Josefa Cäcilia (1716–1756), verh. Gräfin von Althann

5.12. (Maria Susanna) Oktavia (1717–1722)

 

5.1. Maximilian (Josef) Guidobald Graf von Cavriani, Freiherr von Unter-Waltersdorf und Schöngrabern

Fracstein (zu Seewis), Kanton Graubünden 26.6.1704 – Linz, Oberösterreich 6.10.1776

Maximilian Guidobald Graf von Cavriani war seit 1725 Inhaber der von seinem Vater Leopold Karl Grafen von Cavriani (1665–1721) ererbten Herrschaft Unter-Waltersdorf und Schöngrabern. Mehr…

5.2. Johann Karl Ferdinand Leopold Graf von Cavriani, Freiherr von Unter-Waltersdorf

Wien 25.6.1705 – Wien 14.1.1707

5.3. Maria Anna Augusta Gräfin von Cavriani, Freiin von Unter-Waltersdorf

Wien 27.8.1706 – Wien 18.6.1707

5.4. Franz Karl (Sebastian Ernst) Graf von Cavriani, Freiherr von Unter-Waltersdorf

Wien 21.1.1708 – Wiener Neustadt, Niederösterreich 1788

k. k. Kämmerer und seit 1758 General-Feldmarschallleutnant, 1758 bis 1766 Lokaldirektor der Militärakademie in Wiener Neustadt

5.5. Thomas Josef Anton Jakob Graf von Cavriani, Freiherr von Unter-Waltersdorf

Wien 8.3.1709 – Wien 26.5.1709

5.6. (Maria Ernestina) Wilhelmine Rosa Gräfin von Cavriani, Freiin von Unter-Waltersdorf

Wien 1709 – 12.5.1759

Sternkreuzordensdame

seit 7.3.1734, Wien, verheiratete Gräfin zu Hardegg auf Glatz und im Marchlande

5.7. Johann Anton Alois Graf von Cavriani, Freiherr von Unter-Waltersdorf

Wien 18.6.1710 – Wien 3.4.1711

5.8. (Maria) Cäcilia Gräfin von Cavriani, Freiin von Unter-Waltersdorf

Wien ? – Wien ?

Nonne im Ursulinenkloster in Wien

5.9. (Maria) Ernestina Gräfin von Cavriani, Freiin von Unter-Waltersdorf

Wien ? – ?

5.10. Christof (Franz Theodor) Graf von Cavriani, Freiherr von Unter-Waltersdorf

Wien 1.4.1715 – 1783

k. k. Kämmerer, wirklicher Geheimer Rat und 1764 bis 1779 Oberstlandrichter in Niederösterreich; seit 1744 Inhaber der Herrschaften Kostelec und Přestavlky; Begründer der jüngeren, der sogenannten böhmischen Linie der Cavrianis

Ehe 1744 mit Maria Elisabeth (Eliška) Gräfin Záruba von Hustířan

13.11.1717 – 1781

5.11. Maria Josefa Cäcilia Gräfin von Cavriani, Freiin von Unter-Waltersdorf

19.7.1716 – 24.1.1756

Sternkreuzordensdame und Hofdame

seit 10.2.1727 verheiratete Gräfin von Althann

5.12. (Maria Susanna) Oktavia Gräfin von Cavriani, Freiin von Unter-Waltersdorf

Wien 19.5.1717 – 5.1.1722

Ξ

Copyright © 2013 Reinhard Müller, Graz
Stand: Februar 2013

Mitterndorf a. d. Fischa