Richard Moißl

auch: Richard Moissl

geb. Fischern (heute Rybáře, zu Karlovy Vary), Kronland Böhmen, Österreich-Ungarn (heute Karlovarský kraj, Tschechien), am 14. Juli 1914

gest. Salzburg, Bundesland Salzburg, Österreich, ?

Lektor, Verlagsleiter und Übersetzer

Angehöriger des engeren sogenannten Spannkreises, Gründungsmitglied der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung«

Richard Moißl studierte Staatswissenschaften an der Universität Wien, wo er am 13. Juni 1938 zum Dr. rer. pol. promoviert wurde. In diesen Jahren war er im Umfeld des sogenannten Spannkreises aktiv, an dessen Zeitschrift »Ständisches Leben« (Berlin–Wien) er 1935 mitarbeitete.

1939 bis 1945 leistete Richard Moißl Kriegsdienst bei der Deutschen Wehrmacht. Er ließ sich danach in Salzburg nieder, wo er 1947 bis 1987 beim Otto-Müller-Verlag arbeitete, zuerst als Lektor, ab 1963 als Verlagsleiter.

Übersetzer