Signatur 6/1.1


Titel:
Berichte des Kriminologischen Universitätsinstituts in Graz und andere, das Institut betreffende Unterlagen. 1931-1964.

Beschreibung: 73 Bl., pag. 1-73

Kommentar: Es handelt sich dabei um Fotokopien einer Sammlung von Dokumenten zum Kriminologischen Universitätsinstitut beziehungsweise Kriminologischen Institut in Graz aus den Jahren 1931 bis 1964. Das Konvolut enthält im einzelnen:

  • [Deckblatt]; 1 Bl., pag. 1; Handschrift (Fotokopie)
  • Lenz, Adolf: Schreiben an das Bundesministerium für Unterricht in Wien. Graz / Steiermark, am 14. März 1931; 2 Bl., pag. 2-3; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft Tätigkeitsbericht des Instituts.>
  • Lenz, Adolf: Die Tätigkeit als Sachverständige für Kriminologie. Graz, am 18. Juni 1931; 1 Bl., pag. 4; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Konzept.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Dekanat der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät in Graz / Steiermark. Graz / Steiermark, am 24. Juni 1938; 2 Bl., pag. 5-6; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft Vorschläge wegen Zuweisung von Räumen für das Kriminologische Institut in den zu errichtenden Neubauten.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Dekanat der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät in Graz / Steiermark. Graz / Steiermark, am 10. Februar 1939; 3 Bl., pag. 7-9; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft den die Ausgestaltung des Instituts erforderlichen Anschaffungsbeitrag.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung in Berlin. Graz / Steiermark, am 8. Februar 1939; 4 Bl., pag. 10-13; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft Tätigkeitsbericht über das Kalenderjahr 1938.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Ministerium für Unterricht in Wien. Graz / Steiermark, am 2. April 1938; 4 Bl., pag. 14-17 Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft Tätigkeitsbericht für die Zeit vom Wintersemester 1933/34 bis einschließlich Wintersemester 1937/38.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Reichsministerium für Erziehung, Wissenschaft und Volksbildung in Berlin. Graz / Steiermark, am 24. November 1939; 2 Bl., pag. 18-19; Maschinschrift und drei aufgeklebte Fotos (Fotokopie) <Betrifft Bericht des derzeitigen Institutsleiters über die Neugestaltung des Laboratoriums.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung in Berlin. Graz / Steiermark, am 9. März 1940; 4 Bl., pag. 20-23; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft Tätigkeitsbericht für das Kalenderjahr 1939.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung in Berlin. Graz / Steiermark, am 4. Mai 1941; 3 Bl., pag. 24-26; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft Tätigkeitsbericht für das Kalenderjahr 1940.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an das Dekanat der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät in Graz / Steiermark. Graz / Steiermark, am 26. Juni 1942; 3 Bl., pag. 27-29; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft die räumliche Erweiterung des Kriminologischen Instituts.>
  • Sachers, Erich: Schreiben an das Dekanat der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät in Graz / Steiermark und in Anlage Schreiben desselben an das Bundesministerium für Unterricht in Wien. Graz / Steiermark, am 22. Mai 1947; 3 Bl., pag. 30-32; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft Stellenplan des Kriminologischen Instituts.>
  • Seelig, Ernst: Brief an Aloys Brouckmans in Leuven-Louvain (Brabant) / Belgien. Graz / Steiermark, am 24. November 1947; 1 Bl., pag. 33; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft Veröffentlichung der Mitteilungen der Kriminalbiologischen Gesellschaft. Vgl. pag. 34.>
  • Brouckmans, Aloys: Brief an den Sekretär der Kriminalbiologischen Gesellschaft (d.i. Ernst Seelig) in Graz / Steiermark. Leuven-Louvain (Brabant) / Belgien, am 8. November 1947; 1 Bl., pag. 34; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft Veröffentlichung der Mitteilungen der Kriminalbiologischen Gesellschaft. Vgl. pag. 33.>
  • Bellavi(, Hanns: Schreiben an den Direktor der Männerstrafanstalt in Graz / Steiermark (d.i. [Karl] Bittner). Graz / Steiermark, am 14. Jänner 1950; 2 Bl., pag. 35-36; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft die Wiederaufnahme der kriminalbiologischen Untersuchungen in der Strafanstalt Karlau, Graz.>
  • Bellavi(, Hanns: Wiederbegründung des Wissenschaftlichen Beirats im Rahmen des Kriminologischen Instituts. Graz, am 1. April 1950; 2 Bl., pag. 37-38; Maschinschrift (Fotokopie)
  • Bellavi(, Hanns: Schreiben an Ministerialrat Schindelka in Wien. Graz / Steiermark, am 1. April 1950; 2 Bl., pag. 39-40; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft die Wiederaufnahme der kriminalbiologischen Untersuchungen in der Strafanstalt Karlau, Graz.>
  • Bellavi(, Hanns: Brief an Robert Beck in Ludwigsburg / Baden-Württemberg. Graz / Steiermark, am 13. Juli 1950; 1 Bl., pag. 41; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft den Anteil der Psychologie an der Tätigkeit des Kriminologischen Instituts. Vgl. pag. 42.>
  • Beck, Robert: Brief an Hanns Bellavi( in Graz / Steiermark. Ludwigsburg / Baden-Württemberg, am 8. Juli 1950; 1 Bl., pag. 42; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft den Anteil der Psychologie an der Tätigkeit des Kriminologischen Instituts. Vgl. pag. 41.>
  • Bellavi(, Hanns: Bericht über die Forschungen des Grazer Kriminalbiologischen Institutes. Graz, am 1. November 1950; 20 Bl., pag. 43-62; Maschinschrift und Handschrift (Fotokopie)
  • Bellavi(, Hanns: Brief an Gustav Stratil-Sauer vom Notring der wissenschaftlichen Verbände Österreichs in Wien. Graz / Steiermark, am 31. Juli 1950; 1 Bl., pag. 63; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft die Wiedererrichtung der "Kriminalbiologischen Gesellschaft".>
  • Bellavi(, Hanns: Schreiben an das Rektorat der Universität in Graz / Steiermark. Graz / Steiermark, am 28. Mai 1951; 1 Bl., pag. 64; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft die Statistik über die österreichischen Museen.>
  • Bellavi(, Hanns: Schreiben an die Kontinent-Korrespondenz Berlin-Lichterfeld. Graz / Steiermark, am 18. Juni 1953; 2 Bl., pag. 65-66; Maschinschrift (Fotokopie) <Begleitschreiben zu einem nicht vorhandenen Fragebogen über das Kriminologische Institut und ein beigelegter Bericht von Hanns Bellavi( über die Tagung der "Kriminalbiologischen Gesellschaft" 1953 in München. Vgl. pag. 67.>
  • Belegexemplar für den Artikel über das Kriminologische Institut aus dem "Kontinent-Korrespondenz-Feuilleton-Archiv" (Berlin-Lichterfeld). Stand vom 1. Juli 1953; 1 Bl., pag. 67; Maschinschrift (Fotokopie) <Vgl. pag. 65-66.>
  • Bellavi(, Hanns: Brief an Arthur Louis Sellier in Gelnhausen / Hessen. Graz / Steiermark, am 1. Dezember 1955; 1 Bl., pag. 68; Maschinschrift mit handschriftlichen Anmerkungen (Fotokopie) <Betrifft die Neubearbeitung des Handbuches der Kriminalistik in der Bearbeitung von Ernst Seelig.>
  • Seelig, Ernst: Schreiben an den Dekan der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität in Graz / Steiermark (d.i. Walter Wilburg). Graz / Steiermark, am 15. Juni 1954; 1 Bl., pag. 69; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft den Vorschlag zur Errichtung eines eigenen Lehrgangs für Kriminologie.>
  • Bellavi(, Hanns: Interpretation des Ausdrucks "Kriminalistische Untersuchungskunde". Graz, am 9. April 1956; 1 Bl., pag. 70; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft .>
  • Bellavi(, Hanns: Schreiben an das Bundesministerium für Unterricht in Wien. Graz / Steiermark, am 28. August 1959; 2 Bl., pag. 71-72; Maschinschrift (Fotokopie) <Betrifft Ansuchen um Reisekostenzuschuß für die Tagung der "Kriminalbiologischen Gesellschaft" in Tübingen 1959.>
  • [Publikationsverzeichnis zu Ernst Seelig, Adolf Lenz, Hans Groß, Hanns Bellavi( und Gerth Renée Neudert. Um 1964]; 1 Bl., pag. 73; Maschinschrift (Fotokopie)

BACK  |  STARTSEITE